Der in diesem Monat geplante Verkaufsstart des Apple iPad wird ohne Lieferengpässe über die Bühne gehen laut ‚Digitimes‚. Foxconn Electronics kann demnach rund 700.000 Exemplare des iPad zur Verfügung stellen. Wenn ende März die ersten iPads verkauft werden, sind 600.000 bis 700.000 Stück vorrätig, und im April (UMTS Version) soll die Zahl auf eine Million Devices klettern. Foxconn selbst nahm keine Stellungnahme zur Situation.

In den letzten Tagen waren Gerüchte aufgetaucht, laut denen Apple den Marktstart verschieben muss, da es Probleme beim Zulieferer Foxconn gibt.