Gestern gab es von Apple eine Pressekonferenz in Cupertino zum Antennen Problem des iPhone 4. Bei der Eröffnung lief von Jonathan Mann der Antennen Song und Steve Jobs trat vor die Presse. Bei der Pressekonferenz führte der Apple-Boss mit Smartphones anderer Hersteller vor, das vor, das viele User in letzter Zeit verärgerte und zeigte dass sie alle unter dem gleichen Problem leiden. Sobald die Hand das Gerät umschließt, geht die Anzeige um einige Balken zurück. Das Problem beim iPhone 4 sei in Medien und Blogs seiner Meinung nach übertrieben dargestellt worden. Nur etwa 0,55 Prozent der Besitzer, die bei der Apple Hotline angerufen haben, beschwerten sich über das Antennen Problem.

Das Empfangsproblem mit dem iPhone 4 wird Apple mit kostenlosen Hüllen lösen. Jeder Besitzer eines iPhone 4 erhält einen Bumper, der den Metallrahmen des Smartphones umschließt und somit den Empfang verbessert. Alle, die bereits einen Bumper gekauft haben, bekommen ihre 29 Euro erstattet. Ab nächster Woche wird eine große Auswahl an Cases auf der Apple-Seite präsentiert, aus die der Nutzer wählen kann. Wer trotzdem noch nicht zufrieden ist mit seinem Gerät, kann es bis zu 30 Tage nach Kauf zurück geben. Die Rückgaberate bei AT&T liegt bei 1,7 Prozent, beim iPhone 3GS betrug sie zum gleichen Zeitpunkt sechs Prozent.Die Pressekonferenz gibt es jetzt online als Video zu sehen, und zum Apple Antennenproblemen ist auch eine Sonderseite online gestellt worden. Getestet wurde das iPhone 4, ein BlackBerry Bold 9700, HTC Droid Eris, Samsung Omnia II und das iPhone 3GS. Alle Geräte weisen die gleichen Probleme auf wie das neue iPhone 4 und auch in Zukunft wird dieses Problem nicht verschwinden, da man ein solches Smartphone in die Hand nehmen muss zum telefonieren.

Apple zeigt aber auch ein Video zum hauseigenen 100 Million $ teuren Antennen Testlabor, in dem die Apple Smartphones ausgiebig getestet werden. Damit bietet er uns Einblicke, die bislang nur Mitarbeiter zu sehen bekamen und welches Apple für die Signal-Tests aller Wireless-Geräte bauen lies.