Vor ein paar Minuten veröffentlichte Apple ein neues Update des iPhone OS mit der Versionsnummer „3.1.3“ für alle iPhone- und iPod touch-Generationen. Die Tethering-Funktion ist im neues OS endlich wieder von Apple aus freigeschaltet, und es wird keine Modem-Nutzung für vertragsfreie iPhones mehr unterdrückt. Mit dem iPhone OS v3.1.3 wird auch ein Update des Basebands auf Version „05.12.01“ mitgeliefert, welche mit aktuellen Versionen von ultrasn0w und blacksn0w noch nicht entsperrt werden kann. Daher sollte man nur updaten, wenn man keinen Jailbreak möchte. Wenn schon ein Jailbreak auf dem Gerät vorhanden ist, oder noch gemacht werden soll gilt: nicht updaten, wenn man einen Unlock durchführen möchte!

Allen Jailbreak Nutzern rät das DevTeam dringend von einem Update auf diese neuste Firmware v3.1.3 ab, bis genaue Informationen verfügbar sind und der Jailbreak mit der neuen Version funktionieren. Bis dato, ruhig bleiben und abwarten.

Auszug aus dem Changelog:

  • Verbessert die Genauigkeit der Batteriestatusanzeige beim iPhone 3GS
  • Behebt ein Problem, bei dem die Apps von Drittanbietern gelegentlich nicht starten
  • Behebt einen Fehler, der das Abstürzen von Apps beim Benutzen der japanischen Kana-Tastatur verursacht
    Mit diesem Software-Update kompatible Produkte:

  • iPhone (alle Modelle)
  • iPod touch (alle Modelle)