Dell, der weltweit zweitgrößte Computer Hardware-Produzent aus Round Rock, Texas, offeriert die neuen Notebooks XPS 15 und XPS 17:

Die Notebooks XPS 15 mit 15-Zoll-Monitor und XPS 17 mit 17-Zoll-Monitor stehen für Unterhaltung pur und für messerscharfe Grafik dank NVIDIA ™. Die leistungsstarken Grafikkarten erlauben die perfekte Foto-, Video- und Spielbearbeitung. Die Ergebnisse sind glasklar detailgetreu.
Der Sound ist perfekt und ausdrucksstark, die Bässe sind voller Kraft und der Surroundsound ist sehr beeindruckend. Klaren, reinen Klang bringen die integrierten HiFi- JBL-Lautsprecher mit dem patentierten Waves Maxx Audio ™.  Diese Notebooks sind die ersten, die für Skype zertifiziert sind. Das ergibt superflinke Skype ™Kommunikation, rund um die Welt und mit gestochen scharfen Bildern. Neu ist auch die integrierte HD-Webcam mit Videostreaming.
3D Blue Ray Filme, Spiele und Fotos im XXL-Format können auf den 3D TV projiziert werden, die Dell XPS haben dazu die neueste 3D TV Play-Software.
Die Geräte verfügen über intelligente Energieumwandlung. NVIDIA Optimus ™Technologie sorgt für eine problemlose Verlängerung der Akkubetriebsdauer.

Dazu lassen sich die beiden Modelle mit teuren Komponenten bestücken:
Für das XPS 17 beispielsweise kann ein Quad Core-Prozessor gewählt werden oder eine GeForce ™GT 445 M. Die neuen Dell-Modelle besiegeln die Vereinigung der Studio-Modelle mit denen von XPS. Das Dell-Produktportfolio wird damit übersichtlicher und rationeller gestaltet. Das XPS 15 wartet mit Intel Core i7-Prozessoren, das potentere XPS 17 mit Core i5 CPU und GeForce GT 555M oder GT 550M auf.

Dieser Leistungssprung drückt sich in den Zirka-Preisen aus:

XPS 15 ab 599 €

XPS 17 ab 679 €

Bisher hat Dell seine Produkte via Internet in Begleitung eines überzeugenden Kundendienstes vertrieben. Das damit erfolgreiche Geschäftskundengeschäft wollen die Amerikaner um ein Plus im Privatkundenbereich erweitern. Deshalb sollen ausgewählte Produkte nun auch zusätzlich im Einzelhandel angeboten werden. Normalverbraucher können die Produkte durch den Direkteinkauf besser als im Dell-Internetshop visualisieren. Außerdem kann man sich so die relativ hohen Versandkosten einsparen. Die recht langen Dell-Lieferzeiten werden umgangen.

Auch renommierte und schnelle Internet-Shops bieten Dell Computer mittlerweile erfolgreich an. So können die Notebooks XPS 15 und XPS 17 dann auch im Handel nachgefragt werden.
Es gibt dann keinen Grund mehr, warum Ihr nächstes Notebook nicht von Dell sein sollte.