Was als „bestes Notebook“ deklariert werden kann, ist eine vollkommen subjektive Sache, denn jeder Anwender hat seine ganz eigenen Präferenzen. Wer auf seinem Notebook vorwiegend Games spielen möchte, benötigt eine wahre Rennmaschine mit einer superschnellen Bildschirmauflösung und der allerbesten Grafikkarte, außerdem eine hohe Rechenleistung, damit das Spiel ruckelfrei läuft. Verbraucher, die häufig Fotos bearbeiten oder im Design tätig sind, haben ebenfalls andere Anforderungen als der gewöhnliche Multimediaanwender. Wir gehen nun einfach mal von umfangreichen Multimedia-Anwendungen aus.

HP Compaq 615

Das Notebook kostet knapp 450 Euro – und bringt ein Display von 15,6 Zoll mit. Es enthält einen AMD Prozessor und die Grafiklösung Radeon HD 3200. Der DDR2-Speicher beträgt 2 GB und ist somit mehr als akzeptabel. Windows Vista ist vorinstalliert, Office-Programme und sämtliche Multimedia-Anwendungen laufen einwandfrei. Das Gesamtgewicht liegt bei 2,4 KG und damit wäre das Notebook vom Gewicht her durchaus tauglich für den mobilen Einsatz. Die Akkulaufzeit beträgt maximal 3,5 Stunden. Damit liegt das Notebook zwar im niedrigen Durchschnitt, für den Preis jedoch ist das durchaus akzeptabel. DVD-Brenner, WLAN, Bluetooth und ein VGA-Ausgang sowie drei USB- und zwei Audioports sind in diesem schicken Notebook integriert. Außerdem bringt das Notebook eine integrierte Webcam mit und einen Kartenleser – was will man mehr? Das Display ist mattiert und das Kontrastverhältnis ist sehrgut. Die Tastatur erweist sich als äußerst komfortabel und belastbar. Wer ein leistungsstarkes Allroundergerät sucht, das im mobilen Einsatz bequem mitgeführt werden kann und mit der Akkulaufzeit von 3,5 Stunden auskommt, tut mit diesem Notebook einen sehr guten Griff. Für Gamer ist dieses Notebook allerdings keinesfalls geeignet.

HP Pavilion dv6-1211sg

Das „Pavilion dv6-1211sg“ von Hewlett Packard zählt ebenfalls zu den derzeitigen Bestsellern. Es kostet durchschnittlich 600 Euro und verfügt über einen 15,6 Zoll Bildschirm. Mit einem Gesamtgewicht von 2,9 KG ist es zwar nicht gerade ein Leichtgewicht unter den aktuellen Notebooks, erweist sich jedoch im mobilen Einsatz noch immer als relativ komfortabel. Es ist mit einem Intel Pentium T4200 Prozessor ausgestattet und 4 GB RAM. Die Festplatte bringt immerhin 500 GB mit, das Notebook ist mit der ATI Mobility Radeon HD 4650 Grafikkarte ausgestattet. Weitere Features sind HDMI, WLAN, Kartenleser, Webcam, Windows Vista ist vorinstalliert. Vier USB Anschlüsse, Firewire und ein Mikrofon sind weitere Specials. Das Design dieses Notebooks ist besonders elegant und formschön. Die Akkulaufzeit ist mit knapp drei Stunden zwar nicht besonders hoch – User jedoch, die regelmäßig Möglichkeiten haben, das Akku auch im Tagesgeschehen immer mal neu aufzuladen, liegen mit diesem Notebook genau richtig. Auch dieses Notebook ist keinesfalls für Gamer geeignet, bietet jedoch dem Multimedia- und Officeanwender äußersten Komfort und besticht durch hohe Stabilität.

Samsung Aura R522 Edira VHP

Das Samsung R522 ist bereits seit Juli 2009 erhältlich, jedoch zählt es einwandfrei zu den aktuellen Bestsellern und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Es kostet nicht ganz 800 Euro und bringt hervorragende, technische Daten mit: ein 15,6 Zoll Breitbildschirm, Windows Vista ist vorinstalliert. Der Prozessor ist der Core 2 Duo T6400 mit 2 GHz, das Notebook verfügt über 4 GB RAM und eine Festplatte von 500 GB. Das Notebook besticht durch formschöne Eleganz. Mit einem Gewicht von 2,6 KG zählt es noch zu den Leichtgewichten unter den Notebooks und immerhin bringt es eine Akkulaufzeit von 5 Stunden mit sich – das macht es im mobilen Einsatz äußerst komfortabel. Weitere Features sind WLAN, DVD-Brenner, HDMI Schnittstelle sowie vier USB-Schnittstellen, Kartenleser und Webcam. Ein empfehlenswertes Notebook für Multimedia-Anwender, die es als Desktopersatz nutzen möchten und auch im mobilen Einsatz ein zuverlässiges, stabiles Notebook benötigen.

Samsung N220 Marvel W7S

Brandaktuell, doch bereits unter den Bestsellern: das Samsung N220 Marvel W7S. Es kommt mit zahlreichen Features daher: 1 GB RAM, 250 GB Festplattenspeicher, WLAN, Bluetooth und Webcam und drei USB-Schnittstellen. Im Design ist es nicht nur äußerst elegant und formschön, sondern verfügt auch noch über eine Oberfläche, die sich resistent gegen Fingerabdrücke oder Kratzer zeigt. Das Display ist entspiegelt, verfügt jedoch leider nur über 10,1 Zoll. Dafür liefert es ein eindrucksvolles Farberlebnis auch unter schwierigen Lichtverhältnissen. Äußerst innovativ ist die Schnelltaste um innerhalb von Sekunden online zu gehen – ohne warten zu müssen bis das Betriebssystem hochgefahren ist. Das Gesamtgewicht von 1,3 KG ist verlockend für Verbraucher, die vorwiegend für den mobilen Einsatz ein leichtes, aber stabiles Gerät suchen, das einwandfrei läuft und über eine hohe Rechenkapazität verfügt. Die Akkulaufzeit ist fast unschlagbar: mit acht Stunden liegt das kleine, aber feine Samsung Marvel hier im absoluten Spitzenbereich. Kein Notebook für Gamer, aufgrund seiner geringen Display-Größe ist das Samsung Marvel möglicherweise auch kein vollwertiger Desktop-Ersatz. Im mobilen Einsatz jedoch ist es durch seine technische Ausstattung, die lange Akkulaufzeit, die zahlreichen Features und das geringe Gewicht ein Notebook der Spitzenklasse – und das zum sagenhaften Preis von nicht ganz 350 Euro.

Lenovo G550

Auch eines der ganz neuen Notebooks ist das Lenovo G550, jedoch hat es sich bereits einen ernst zu nehmenden Platz in der Bestsellerliste der Notebooks erobert. Mit einem Preis von durchschnittlich 500 Euro liegt es preislich gesehen noch im unteren Segment. Der User erhält trotzdem jede Menge Leistung. Der Breitbildschirm misst 15,4 Zoll, das Notebook ist ausgestattet mit einem Core 2 Duo Prozessor 2.1 GHz und 4 GB RAM. Die Festplattengröße von 320 GB ist durchaus angemessen. DVD-Brenner, WLAN und Bluetooth sind weitere Featerus. Windows Vista ist vorinstalliert, das Gerät verfügt über eine Webcam. Die leistungsstarke Geforce Grafikkarte ist zwar nichts für Gamer – doch perfekt für Multimedia-Anwender. Mit einem Gesamtgewicht von 2,7 KG zählt es leider nicht zu den Leichtgewichten, ist jedoch immer noch relativ komfortabel im mobilen Einsatz. Weniger komfortabel ist die geringe Akkulaufzeit: 3,5 Stunden sind das Äußerste. Alles in allem handelt es sich beim Lenovo G550 um ein stabiles, formschönes Notebook in edlem Design mit einer tollen Ausstattung und einem mehr als fairen Preisleistungsverhältnis. Als Desktopersatz kann man dieses Gerät absolut empfehlen – im mobilen Einsatz muss man mit der geringen Akkulaufzeit umgehen können.

Das Fazit: fünf leistungsstarke Notebooks in der Preisklasse von unter 1000 Euro – und jedes davon ist empfehlenswert.