Das weltweit größte soziale Netzwerk Facebook hat die im September diesen Jahres vorgestellte Funktion „Timeline“ seit heute für deutsche Nutzer öffentlich freigeschaltet. Hierbei werden alle Aktivitäten und Ereignisse eines Users auf seinem/ihrem Profil als eine Art Zeit-Strahl aufgelistet, beginnend mit der aktuellsten Tätigkeit bis hin zur eigenen Geburt.

User haben zudem die Möglichkeit die eigene Timeline wahlweise zu aktivieren, in dem die URL „facebook.com/about/timeline“ aufgerufen wird, oder das Profil gänzlich unberührt zu lassen. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg betitelte die neue Funktion auf der Präsentation F8 als Geschichte des eigenen Lebens, sogar als persönliche Zeitleiste.

Zudem wird seitens Facebook die volle Kontrolle über die eigene Timeline zugesichert, sodass zum Beispiel für Aussenstehende unpassende Bilder, Videos oder Statusmeldungen vereinzelt aus der Timeline, auch Chronik genannt, verborgen oder sogar komplett gelöscht werden kann. eine weitere Einstellungsmöglichkeit bittet außerdem zusätzlich auch die Öffentlichkeit-Liste bei der explizit jede einzelne Freundschaft in spezielle Listen eingefügt und entsprechende Rechte zum Einsehen der veröffentlichten Inhalte eingestellt werden kann.

Kritiken wurden bereits im September zur F8 geäußert bei der die Privatsphäre und Datenspeicherung vom sozialen Netzwerk aller User in Frage gestellt, jedoch werden die nächsten Monate entscheiden, ob und wie die neue Funktion bei Benutzern akzeptiert wird.

Hier noch eine kurze Erklärung zu Timeline die am 26.09.2011 im ARD Ratgeber Internet zu sehen war.