Apple nennt auf der iPhone Developer Program Webseite dreizehn neue AppStore in weiteren Ländern. iPhone App Entwickler und Nutzer haben damit auch in Armenien, Botswana, Bulgarien, Jordan, Kenia, Mazedonien, Madagaskar, Mali, Mauritius, Niger, Senegal, Tunesien und Uganda zugriff auf den AppStore und die Möglichkeit, Anwendungen dort anzubieten und zu verteilen. Entwickler können ihre Apps für jedes Land einzeln freischalten lassen (z.b. nur Deutschland), oder über iTunes Connect für neu hinzugefügte AppStores automatisch freigeben (nur für kostenfreie Apps).