Im Sommer stehen die ersten Netbooks mit dem Google Chrome OS Betriebssystem zum Verkauf bereit. Viele Computernutzer sind auf das Betriebssystem von Google bereits sehr gespannt. Es ist das erste Betriebssystem, welches sämtliche Daten im Internet speichert. Google Chrome OS ist hauptsächlich auf Netbooks (mobilen Computern) ausgelegt und basiert auf der Linux Distribution Debain.

Was zeichnet Google Chrome OS aus?

Der große Unterschied zu herkömmlichen Betriebssystemen ist, dass Google Chrome OS nur mit einer Internetverbindung und einem Google Account funktioniert. Wenn man ein Netbook mit Google Chrome OS nutzt, ist es lediglich nötig, beim Start sein Passwort einzugeben. Beim Anmelden werden alle persönlichen Einstellungen und Daten verschlüsselt heruntergeladen und stehen sofort auf dem Gerät zur Verfügung. Ob man nur ein Dokument erstellt oder persönliche Bilder anschaut, sämtliche Dateien liegen nicht auf dem Netbook, sondern in der Google Cloud. Der Begriff Cloud bezeichnet eine virtuelle Computerstruktur, welche sich dynamisch den Anforderungen der Nutzer anpasst. Mit der Cloud Technik ist es möglich, von jedem Computer der Welt aus, auf seine Daten zuzugreifen. Natürlich kann das Speichern der persönlichen Daten in einer Cloud auch Nachteile mit sich bringen. So könnte es rein theoretisch möglich sein, dass eine dritte Person Zugang zu den Daten bekommt. Laut Google ist die Datenkommunikation zwischen Netbook und dem Internet allerdings genug abgesichert, um dies so gut wie unmöglich zu machen.

Der größte Unterschied zwischen Google Chrome OS und normalen Betriebssystemen ist, dass bei Chrome OS der Browser das eigentliche Betriebsystem ausmacht. Die grafische Benutzeroberfläche befindet sich also komplett im Browser. Sämtliche Aktionen des Benutzers finden ebenfalls im Browser statt. Da Chrome OS aus einem Linux System besteht und der Browser das Hauptelement ausmacht, sind die Startzeiten von Chrome OS Netbooks sehr schnell.

Die ersten Netbooks mit Google Chrome OS

Die ersten Google Chrome OS Netbooks werden im Sommer erhältlich sein. Genaueres zu der technischen Ausstattung der Netbooks ist allerdings noch nicht bekannt. Es ist ebenfalls noch nicht bekannt, welche Anbieter ein Google Chrome OS Netbook auf den Markt bringen werden. Aktuell werden die Unternehmen Samsung, HP, Archos und Acer als Verkaufspartner für die ersten Chrome OS Netbooks gehandelt. Laut aktuellen Informationen soll Acer hierbei die Hauptrolle übernehmen.