Vor zwei Tagen hat Gizmodo einen Prototypen eines iPhones der nächsten Generation für 5000$ abgekauft und wird berichteten darüber. Der Finder des „Prototypen“ wollte diesen an Apple zurück senden, aber er hatte an der Hotline wohl wenig Glück und verkaufte es. Nun hat Apple eine Email an Gizmodo gesendet, in der hervor geht, das Apple den Prototypen wieder zurück haben möchte. Demnach kann man davon ausgehen, das es sich entweder wirklich um die nächste Generation handelt, oder um einen von mehreren Prototypen. Wie die letztendlich Version den kommenden Gerätes aussehen wird, ist aber noch unklar. So, oder so ähnlich könnte es also sein. Die Geschichte zum Prototypen kann man bei Gizmodo genau nachlesen. Was wird Apple jetzt machen?

Die Neuerungen am Prototypen sind:

  • Eine Frontkamera zum Videochat
  • Eine verbesserte Kamera auf der Rückseite
  • Kamerablitz
  • Micro-Sim anstand der Standard-Simkarte
  • Besseres Display mit einer Auflösung von 960×460
  • Ein zweites Micro um die Aussengeräusche herauszufiltern
  • Getrennte Knöpfe für die Lautstärkeregelung an der Seite
  • Alle Knöpfe nun aus Metall

via