In-App-logoApple hat die In-App-Purchase Funktion, die mit der Firmware 3.0 funktioniert und auf der WWDC 2009 präsentiert wurde, nun auch für kostenfreie Apps freigeschaltet. Dadurch ist es erstmals bei der Applikation Boxcar (App Store Link) oder Sims (App Store Link) möglich, diese kostenlos zu laden, um dann in der App selbst die Funktionen im einzelnen nachkaufen zu können. Ob sich die neue Art, Zusatzleistungen zu kaufen, durchsetzten wird allerdings fraglich. Nutzer wie rosenkrieger aus Twitter haben schon berichtet, das die In-App gekauften Leistungen nach einer Deinstallation der App oder einer Wiederherstellung des iPhone oder iPod touch nochmals gekauft werden müssen. Der erste Kauf der In-App Leistung kann demnach nicht nachvollzogen werden, und man muss nochmals dafür in die Tasche greifen. Ob dies an einem Problem oder Absicht seitlich von Apple oder der Hersteller der Applikationen handelt ist noch unklar.

Profitieren von der Änderung werden vor allem Apps wie E-Book Reader sein, die nun zunächst kostenlos angeboten werden können um später In-App Anwendungen verkaufen zu können. Inwiefern und wie schnell sich jetzt das Bild im App Store ändern wird, bleibt abzuwarten. Man möchte jedenfalls Geld verdienen, egal wie!

via