Gerade wurde von Apple die neueste Firmware für iPhone, iPod Touch, AppleTV und iPad in Version 4.2.1 veröffentlicht. Und das neue iOS bringt vor allem für iPad Besitzer viele neue Features, darunter das lang ersehnte Multitasking, Folders oder auch GameCenter. Aber auch die iPhone und iPod Touch Besitzer bekommen mit iOS 4.2.1 nun die AirPlay und AirPrint Funktion. Ebenfalls gibt es für Anwender des neuen iOS nun die Möglichkeit, kostenfrei das Feature “Find my iPhone” und die Gallerie Funktion von MobileMe zu nutzen. Mit der Veröffentlichung gib Apple in einer Pressemitteilung an, dass der App Store bereits über 300.000 Anwendungen für 125 Millionen iOS-Kunden in 90 Ländern bereithält. Über 40.000 Apps stehen speziell für das iPad zur Verfügung.

Wer jedoch Jailbreaker und/oder einen Unlock benötigt, sollte die Finger von der neuen iOS Version lassen, bis das Dev-Team ein aktuelles Jailbreak-Tool veröffentlicht hat. Für alle anderen gilt, viel Spaß mit den neuen Funktionen des neuen iOS.

Die Änderungen, bzw Verbesserungen in iOS 4.2.1:

• AirPrint
– E-Mail, Fotos, Webseiten und mehr direkt auf mit AirPrint kompatiblen Druckern im WLAN drucken
• AirPlay
– Videos, Musik und Fotos drahtlos an Apple TV streamen
– Musik drahtlos an mit AirPlay kompatible Lautsprecher und Empfänger (z. B. AirPort Express) streamen
• Verbesserungen bei FaceTime
– Anrufe über die Sprachsteuerung starten
– Anrufe aus einer SMS-Konversation starten
– Unterstützung für Bluetooth-Zubehör
• Text auf einer Webseite in Safari suchen
• Neue Schrifteinstellungen für Notizen verfügbar
• Neue Klingeltöne für SMS/MMS sowie benutzerdefinierte Töne für Kontakte
• Zusätzliche Einschränkungen (Kindersicherung) verfügbar für:
– Accounteinstellungen
– Löschen von Apps
– Game Center-Freunde
– Einstellungen der Ortungsdienste
• Importieren von .ics-Dateien in Kalender
• Fehlerbehebungen, einschließlich:
– Eliminieren von Störgeräuschen, die gelegentlich bei Audioaufnahmen mit dem iPod touch (4. Generation) auftraten
– Verbesserte Audiowiedergabe auf Stereoanlagen im Auto über USB