Was ist / war kino.to überhaupt?

Kino.to war eine Internet Seite, auf der man sich kostenfrei die neusten Filme anschauen und runterladen konnte.
Natürlich waren nicht nur die neusten Kino Filme zur Ansicht, sondern auch bereits ältere Filme in der Datenbank auffindbar.
Über eine Million Filme befanden sich in dieser Datenbank.
Nach langen bestehen wurde die Seite gesperrt und einige Betreiber der Seite wurden festgenommen.
Die Polizei brachte ein Großaufgebot und nahm einige Betreiber wie erwähnt fest, mit der Gesetzesgrundlage das die Betreiber eine kriminelle Vereinigung sei und gegen das Urheberrecht Verstoße.
Wie diese Filme und Verlinkungen allerdings auf der Internetseite entstanden wurde bis heute auch polizeilich nicht geklärt.
Laut den Ermittlungen war die Seite soweit bekannt, dass in etwa vier Millionen User diese Seite regelmäßig besuchten um sich dort die neusten und auch älteren Filme anzusehen und runterzuladen.
Die Seite war und ist nun gesperrt, doch die Betreiber lassen sich in diesem Sinne nicht aufhalten und haben mit einem anderen Logo und einer neuen Adresse die Seite wieder neu veröffentlicht.

Heute nennt sich die Seite kinox.to, die aber wie erwähnt von den Gleichen bzw. mindestens einem Teil der Gleichen Betreiber wieder öffentlich ist.

Was bietet die Seite kinox.to?

Seitlich findet man eine Navigationsleiste, welche schon von Anfang an anzeigt wie viele Filme und Serien sich dahinter verbergen.
Denn man kann hier nicht nur die neusten Kinofilme finden, sondern auch diverse Serien, Dokus und ältere Filme.
Um diese Schnell und einfach zu erreichen kann man direkt über Navigationsleiste dort hin gelangen.
Ansonsten sieht man direkt auf der Startseite die neusten Filme, tagesaktuell oder eben weiter unten die Filme, die im Laufe der Woche gestartet sind, natürlich mit Datum.
Vor dem Film Namen befindet sich immer die Länderflagge, damit auch direkt darüber informiert ist, welche Sprache der Film hat.
Auch die Formate in denen der Film eingestellt wurde ist auf den ersten Blick ersichtlich und wenn ein Ranking stattgefunden hat, kann man auch dieses auf den ersten Blick erkennen.

Die Betreiber weisen außerdem direkt auf der Startseite darauf hin, dass persönliche Daten nicht gespeichert werden und vor allem nicht an dritte weiter gegeben werden.
Dieses soll aber bereits auf der Kino.to Seite so gewesen sein.

Zur Auswahl neben den ganzen Filmen bekommt man auch einen Index geboten welcher sich aufteilt in einen Index für die Regie und die Schauspieler.
Also man kann sich dadurch auch noch weites gehens erkundigen.

Polizei und auch Staatsanwaltschaft wissen um das Bestehen der Seite, doch sind sie sich derzeit nicht so sicher, ob die Betreiber tatsächlich gegen das Urheberrecht verstoßen.