Eigentlich ist das Patent von Apple nicht besonders neu. Schon vor knapp 3 Jahren, im Juni 2009, hatte das kalifornische Unternehmen das Patent beim zuständigen Amt in den USA eingereicht. Aber erst jetzt wurde das Patent akzeptiert. Es schützt ab sofort spezielle Gesten zur Medienwiedergabe per Touchscreen.

Das vollständige Patent bezieht sich auf die folgenden Aktionen:

  • Einmal antippen = Abspielen/Pausieren
  • Zweimal antippen = Nächster Titel
  • Dreimal antippen = Vorheriger Titel
  • Zweimal antippen und halten = Vorspulen
  • Dreimal antippen und halten = Zurückspulen
  • Im Uhrzeigersinn kreisen = Lautstärke erhöhen
  • Gegen den Uhrzeigersinn kreisen = Lautstärke verringern
Patent für blinde Wiedergabesteuerung ohne Bedienoberfläche

Patent für blinde Wiedergabesteuerung ohne Bedienoberfläche

Wie Apple verkündet hat, soll dadurch die blinde Steuerung – ohne auf das Display zu gucken – der iOS-Geräte möglich werden. Darüber hinaus müsste auch keine Bedienoberfläche angezeigt werden, was wiederum der Akkulaufzeit zugute käme. Wann das Patent tatsächlich umgesetzt wird, teilte Apple bisher allerdings noch nicht mit.