Bei der Skype Gruppen-Videoanrufe Funktion handelt es sich um eine Möglichkeit, nun nicht nur mehr mit anderen Leuten über das Internet zu telefonieren, sondern nun auch mit mehreren Freunden eine Webcam-Unterhaltung zu führen.

Bisher war es lediglich möglich, sich, entweder per Headset, mit mehreren Personen zu unterhalten, oder mit nur einer Person, mittels Webcam, eine Webcam-Unterhaltung durchzuführen.

Nun werden beide Möglichkeiten miteinander kombiniert, was bedeutet, dass Sie sich mit mindestens drei, aber höchstens zehn Personen sowohl unterhalten, als auch über die Webcam sehen können. Das innovative an dieser Möglichkeit ist, dass die Gruppen-Video Funktion zwar schon vorher bekannt war, allerdings musste dafür viel Geld für die Software ausgeben werden, sodass diese Möglichkeit oft nur im Rahmen von großen Unternehmen genutzt wurde. Diese Software wird nun kostengünstig auf alle Menschen ausgeweitet, sodass auch kleine Unternehmen, Arbeitsgruppen, Geschäftspartner, Familien, oder einfach nur Freunde die Skype Gruppen-Videoanrufe nutzen können. Ab jetzt ist es also möglich, mit jedem Menschen auf der ganzen Welt kostengünstig zu reden und sich darüber hinaus auch zu sehen. Einzige Voraussetzung sind ein Headset oder Mikrofon und eine Webcam, Internet und natürlich die neuste Version von Skype.

Sobald man diese Bedingungen abgeschlossen hat, muss die Software nur noch installiert werden, die Hardware am PC angeschlossen werden und ein Skype Konto eröffnet werden, was natürlich kostenlos ist. Danach braucht man sich nur noch einloggen, Freunde, Geschäftspartner oder andere beliebige Personen zu seiner Kontaktliste hinzufügen und schon kann es losgehen. Ein schneller Mausklick auf Videoanruf bei einer Person Ihrer Wahl, und danach noch weitere Personen zum Videoanruf hinzufügen.

Wer sich dann für die Skype Gruppen-Videoanrufe begeistert hat, kann nach der sieben-tägigen Testperiode dann ein Abonnement abschließen, welches für private Nutzer monatlich 6,89 Euro (einschließlich MwSt.) kostet. Es gibt auch die Möglichkeit, ein Tages-Abonnement für 4,01 Euro (einschließlich MwSt.) abzuschließen. Ob der Tagespass sinnvoll ist, bleibt jedem selbst überlassen.
Auch für die gewerbliche Nutzung ist der monatliche Preis durchaus attraktiv. Auch hier gilt ein Preis von 6,89 Euro.

Wie bei jedem gutem Marketing, kann man auch bei Skype Satte Rabatte abgreifen. Ein Preisnachlass von 33% ist möglich, falls man als gewerblicher Kunde ein drei- oder 12-monatiges Abonnement abschließt. Dann würde die Lizenz nur noch 4,61 Euro monatlich Kosten.

Privatkunden erhalten bei Abschluss eines 12-montigem Abonnements einen 15%-igen Preisnachlass und würden dann auf monatliche Kosten in Höhe von 5,86 Euro kommen.

Nachteile der Skype Gruppen-Videoanrufe Funktion gibt es nur wenige. Zum einen muss man sich natürlich die passende Hardware besorgen. Des Weiteren sollte man einen angemessenen Internetanschluss haben, da Videoübertragung, im Gegensatz zu reiner Internettelefonie, sehr große Datenmengen verbraucht und somit ein einigermaßen schnelles Internet ein Muss ist. Des Weiteren ist die Teilnehmerzahl an den Skype Gruppen-Videoanrufen beschränkt. Mehr als zehn Personen können nicht gleichzeitig einen Skype Gruppen-Videoanrufe durchführen. Größere Besprechungen innerhalb eines Unternehmens sind also nicht wirklich möglich.

Größter Vorteil ist natürlich die günstige Nutzung der Software. Skype gibt dabei auch, bei Nachfrage, Informationen zur optimalen Hardware. Dabei bekommt man noch einmal weitere 25% Rabatt auf das Abonnement, falls man die von Skype empfohlene Hardware kauft.