Aktuell sieht es mit dem Datenschutz bei Yahoo noch schlimmer aus als man von Google vermuten würde.

Sollten sich die Verdächtigungen bestätigen, dass Yahoo den US- Bundesbehörden vollen Zugriff auf alle Nutzerdaten gewährt, sollte man nicht zögern und seinen Yahoo-Account löschen.

Yahoo hat allerdings dafür gesorgt, dass das Löschen des Accounts nicht so schnell und einfach zu finden ist, wie man sich es sich vielleicht wünscht.

Mit dieser kurzen Anleitung löscht man sein Konto innerhalb weniger Minuten:

Zuerst muss man sich einloggen um dann auf der Yahoo-Homepage ganz nach unten zu scrollen zum Menüpunkt „HILFE„. Danach klickt man auf „Mein Konto„, was direkt im Hilfe-Menü zu finden ist. Anschließend den Punkt “Konto registrieren oder Konto löschen” auswählen. Daraufhin den Link „Yahoo! Konto schließen“ anklicken und schlussendlich auf der Mitte der Seite den Link „Konto auflösen“ auswählen.
Jetzt muss man erneut seine Login Daten eingeben, um auf Nummer Sicher zu gehen, das keine fremde Person das Konto löscht. Es öffnet sich ein Hinweisfenster, dass das Konto unwiderruflich gelöscht wird und sämtliche Daten gelöscht werden. Jetzt noch einmal das Passwort sowie den CAPTCHA-Text eingeben und zum Schluss auf „JA, Konto löschen“ klicken.

Nun ist das Yahoo-Konto erfolgreich gelöscht. In wie weit tatsächlich „sämtliche Daten“ gelöscht wurden, lasse ich mal so im Raum stehen, aber zumindest hat man so vorgesorgt, dass die persönlichen Daten zukünftig nicht mehr einfach über Yahoo verteilt werden.