Die Deutsche Telekom, hat ihre Quartalszahlen für das dritte Quartal 2010 in einem Pressebericht veröffentlicht. Bis vor kurzem hatte Apple noch die Exklusiv-Partnerschaft mit der Telekom in Sachen iPhone, und hat kurz vor dem Ende der Partnerschaft noch mal einen guten Umsatz mit iPhone 4 Devices generiert. Auch ein Audio-Mitschnitt der Telekom steht zur verfügung. Mit 400.000 verkauften iPhones feiert die Telekom das bestes iPhone-Quartal bislang und kann die Gesamtzahl der verkauften iPhones in Deutschland auf 2,3 Millionen Stück steigern.

Die Zahl der Mobilfunkkunden sank in den ersten drei Quartalen 2010 gegenüber dem Jahresende 2009 um 4,2 Millionen auf 34,9 Millionen. Wesentliche Ursache hierfür war die Ausbuchung von inaktiven Prepaid-Karten. Der Umsatz blieb davon unberührt. Die Zahl der Vertragskunden lag mit 17,2 Millionen leicht über Vorjahresniveau.

„Wir liefern ab, was wir versprochen haben. In einem nicht immer einfachen Umfeld haben wir uns mit ordentlichen Ergebnissen behauptet. Sowohl die finanzielle als auch die operative Entwicklung des Konzerns entspricht voll unseren Erwartungen“, sagte René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom.“

Smartphones wie die Apple iPhone Generationen 3 und 4 sowie verschiedene Endgeräte mit Android-Betriebssystem trugen zu diesem Erfolg bei. Smartphones machten dabei 53 Prozent der verkauften Endgeräte aus.