Zwei Monate liegt das Release des iPad zurück, und jetzt wurde die Marke von 2 Millionen verkauften iDevices schon überschritten. Die Einführung des iPad in Deutschland, der Schweiz, Australien, Frankreich, Großbritannien, Japan, Italien, Kanada, Spanien und der Schweiz hat ihr übriges getan um diese Marke zu erreichen. Der Trend, der Anfang Mai bereits erkennbar war setzt sich also fort. Denn am 3. Mai meldete Apple in einer Pressemmitteilung, das 1 Million iPads verkauft wurden. Genaue Zahlen und Fakten zum iPad und anderes wird es am 07. Juni auf der Keynote der WWDC geben, auf der auch Steve Jobs zu sehen sein wird.

Ab Juli wird das iPad in neun weiteren Ländern zum Verkauf bereit stehen, und im Laufe des Jahres folgen noch mehr Länder. Zudem stehen im App Store schon über 5000 iPad-Apps zum download bereit. Analysten erwarten einen Absatz von bis zu acht Millionen Geräte bis Ende 2010.

CEO Steve Jobs sagt: „Kunden auf der ganzen Welt entdecken die Magie des iPad und es scheint, als lieben sie es genauso sehr wie wir. Wir begrüßen ihre Geduld und arbeiten hart daran, genügend iPads für jeden herzustellen.“