Gestern hat Apple in der Pressemitteilung die Quartalszahlen des abgelaufenen Quartals bekanntgegeben. So wurde ein Umsatz von 15,68 Milliarden US-Dollar Umsatz und insgesamt 3,38 Milliarden US-Dollar Gewinn eingefahren. Im Vergleich zum Vorjahresquartal wurden damals nur 1,61 Milliarden US-Dollar Gewinn bei 10,17 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. In dem letzten Quartal wurden insgesamt 3,36 Millionen Macs verkauft, was einen Zuwachs von stolzen 33% ausmachte. Apple verkaufte jedoch nur 21 Millionen iPods, was etwa 8% weniger ist als im Vorjahresqurtal.

Das iPhone konnte einen Zuwachs von satten 100% verzeichnen, das sind über 8,7 Millionen iPhones. Der Vergleich zum Vorjahresquartal zeigt, dass dort weniger Macs und iPhones gekauft wurden, jedoch eindeutig mehr iPods. So wurden dort 2,5 Millionen Macs, 22,7 Millionen iPods und 4,4 Millionen iPhones an den Kunden gebracht. Im zweiten Quartal erwarten Analysten und Apple einen Umsatz von 11 bis 11,4 Milliarden US-Dollar .

„Die neuen Produkte, die wir in diesem Jahr herausbringen wollen, sind sehr überzeugend“, lässt Apple CEO Steve Jobs per Pressemitteilung verlauten und gibt bereits einen Ausblick auf das kommende Event: „Wir starten in dieser Woche mit einem wichtigen neuen Produkt, auf das wir wirklich gespannt sind.“