In einem Pressevideo stellte Apple das 100 Millionen teure Testlabor vor um zu zeigen, das Apple die Geräte auf Herz und Nieren prüft. Elf ausgewählte Journalisten durften jetzt das Testlabor besichtigen unter anderem ein amerikanischer Journalist von ABC und von TheUrbanGeek. Nun sind ein paar selbstgemachte Fotos ins Netz gestellt worden, die das Testlabor zeigen. Die Führung durch die geheimen Örtlichkeiten wurden von Phil Schiller und Bob Mansfield höchstpersönlich durchgeführt. Der Hype um das neue iPhone 4 sowie die ständigen Äußerungen und Anmerkungen zu den Empfangsproblemen in den Medien, veranlassen Apple einige Einblick in die geheimen Katakomben zu gewähren. Damit versucht Apple die Spekulationen zu beseitigen.

Die Frage die sich nun stellt, was befindet sich im Testlabor unter dem schwarzen Tuch? Sind es nur iPhones und iPads die einfach nur zugedeckt wurden? Oder liegen unter dem Tuch neue Geräte, die noch getestet werden, oder möchte Apple nur die Neugier wecken bei den Journalisten und den Apple Nutzern.

 

via