[Kino] Taken – 96 Hours

taken_poster_bigDer für den Staat beschäftigte Ex-Topagent Bryan Mills (Liam Neeson) hat im Film „96 Stunden“ den Dienst quittiert, weil seine Ehe mit Lenore (Famke Janssen) deshalb zerbrach. Nun will er bei seiner Tochter Kim (Maggie Grace) wieder Land gewinnen und zieht in ihre Nähe nach Los Angeles. Als die 17-Jährige bei ihrem Urlaub in Paris mit ihrer Freundin Amanda (Katie Cassidy) verschleppt wird, handelt der entsetzte Vater sofort. Mit aller Härte geht er gegen albanische Mädchenhändler vor und will sie zur Strecke bringen. Dafür hat er maximal 96 Stunden zeit, bis eine Tochter unauffindbar ist.


96hours

Ein meiner Meinung nach sehr guter Film der nicht nur viel Action und brutale Gewallt liefert, sondern auch eine gute Handlung um die Befreiung seiner Tochter. Manche Foltermethoden sind zwar sehr brutal, geben dem Film aber den nötigen Kick. Prostitution und schneller Verfolgungsjagten gehören auch zum Film.


Ein rabiater Nahkampf-Thriller mit viel Action und Spannung. Für die intensive Action bürgt Hit-Garant und Frisuren-Nerd Luc Besson, der mit den Filmen „Transporter„, „Taxi„, „Nikita„, „Das fünfte Element“ und „Leon – Der Profi“ weltweite Erfolge feiern konnte.


Schauen lohnt sich! 🙂

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Bin eigentlich ein Liam Neeson Fan, aber 96 hours war einfach nur schwach. Keine gute Story, langweilige Schnitte und Regie. Sorry, aber der Film konnte leider gar nicht überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.