Voicemails sichern!

By neotrix

Nov 8, 2008

Heute bin ich mal auf die glohreiche Idee gekommen, das es möglich sein muß, Voicemails (die von T-Mobile) kommen, auch zu sichern. Meine Fritz!Box zuhause schickt mir ja immerhin auch meine Anrufe vom Anrufbeantworter per Email als MP3. Diese empfange ich dann auf meinem iPhone und spare mir somit die Kosten des AB anrufen zuhause. Die Sprachnachrichten befinden sich auf dem iPhone im Ordner „~/Library/Voicemail“, das mit der App „Finder“ aus Cydia, gefunden und verschickt werden kann. Die Datei hat den Namen „Datei.amr“ und lässt sich mit Quicktime problemlos hören. Auf diese einfache Art kann man ganz simpel die Voicemails sichern und auf dem Mac oder PC archivieren. Vorsaussetzung ist hierfür allerdings ein Jailbreak auf dem iPhone. Vielen Dank geht an xP_ablo aus Twitter.

Related Posts

2 Kommentare

  1. xP_ablo

    Das du mir mein WordPress-Theme gelkaut hast, habe ich ja schon erwähnt. Wusstest du dass dein Theme an Mac OS X 10.5 angelehnt ist?^^

    @topic:

    Um den Pfad mal ein bisschen zu vergenauern:
    „~“ steht entweder für „/private/var/root“ oder „/private/var/mobile“. Je nachdem mit welchem Account man gerade beim „Finder“ eingeloggt ist. =D
    In diesem Fall ist es „/private/var/mobile“ da man die Voicemail Application mit dem User „mobile“ ausgeführt wird und dieser beim Speichern verständlicher Weise keine Root-Rechte hat und haben sollte.

    Aber ansonsten keine schlechte Idee, die „Voicemails“ zu verschicken. Ich würde mir aber eher ein kleines Script basteln, das per ssh auf dein iPhone zu greift, und sie durch secureCopy (scp) auf dein Unix-System der Wahl kopiert. Bei Windows bleibt einem nichts anderes als Mails übrig.

    grüße xP_ablo

  2. neotrix

    Das Theme habe ich nicht geklaut. Das gibt es bei http://deniart.ru zum kostenlosen download 🙂

    Aber ich suche noch ein neues passendes. Aber habe noch kein perfektes gefunden.
    Muss ich halt, wenn ich viel Zeit habe, selbst mal eins basteln.

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.