Apple hat gestern das iOS 4.1 Beta mit dem dazugehörigen Software Developer Kit (SDK) für Entwickler zum Download freigegeben. Die neue Beta des iOS liegt für das iPhone 3G, iPhone 3GS, iPhone 4 sowie den iPod touch vor. Die wohl momentan wichtigste Frage ist, ob das neue Update eine Verbesserung bei der Signalstärke oder der Signalstärkenanzeige beim iPhone 4 mit sich bringt. engadget hat dies getestet, und zwei iPhone 4 nebeneinander gelegt, wobei eines der Geräte mit dem iOS 4.0 und das andere mit dem iOS 4.1 Beta läuft. Die angezeigte Signalstärke unterscheidet sich um zwei Balken, was darauf hindeutet, das nur die Formel für die Signalanzeige angepasst wurde. Weitere Tests werden zeigen, ob dies nun die Probleme mit dem Empfang beseitigt, oder laut vieler Presseagenturen die Geräte doch ausgetauscht werden müssen. Wenn dies geschehen müsste, würde die ganze Aktion den Apple Konzern rund 1,5 Milliarden $ kosten laut dem Analyst Toni Sacconaghi von Bernstein Research. Demnach bleibt zu hoffen, das die Problematik nun beseitigt wird mit einem finalen iOS Update.

Apple hat nun einen kleinen Kreis von Journalisten zu einer Pressekonferenz im Apple Headquarter eingeladen. Auf der Pressekonferenz wird sich wahrscheinlich alles um die Empfangsprobleme beim iPhone 4 drehen. Apple gab aber wie immer nichts genaueres bekannt. Diese PK wird am Freitag, den 16. Juli 2010 um 12:00 PT statt finden. Wie oben auch schon erwähnt bleibt die Frage ob Apple die Geräte zurückrufen wird, ein verlängertes Rückgaberecht bereit stellt oder kostenfreie Bumper versendet oder ähnliches. via