Der Student Martin Schrotz aus Österreich hat sich an sein CAD-Programm gesetzt und ein eigenes Backcover aus einem Stück Titanium entworfen. Wie er angibt, war das Ausmessen der Originalvorlage beim iPhone 3GS das zeitaufwändigste am ganzen Projekt. Nach zwei Probeentwürfen aus Aluminium hatt er sich schließlich sein Objekt der Begierde gemacht. Nun schmückt ein Titanium-Backover aus reinem Titan sein iPhone 3GS, welches nicht die Mobilfunkwellen stört.

via