Wie Beddit am 8. Mai in seiner Datenschutzerklärung bekannt gab, wurde das finnische Unternehmen von Apple übernommen. Erst kürzlich hatte Apple schon die Automatisierungs-App Workflow gekauft. Stehen die beiden Produkte nun vor einer iOS Integration?

Was ist Beddit?

Beddit hat es sich zur Aufgabe gemacht den Schlaf seiner Benutzer zu analysieren und mit den Ergebnissen die Schlafqualität zu verbessern. Apps solcher Art sind mittlerweile keine Seltenheit, aber was Beddit auszeichnet ist die zusätzliche Verwendung eines Sensors, dem Piezosensor.

Beddit Piezoensor

Der Beddit Piezoensor (Bild: Hersteller)

Der Piezosensor wird, wie im Bild rechts zu sehen ist, unter das Bettlaken gespannt und kann so folgendes messen: Ruhepuls, Atemfrequenz, Schnarchen, S

chlafphasen, Bewegungen, Bettverlassen-Zeiten, Einschlafdauer, Schlafzeiten, Bettzeiten und Wachphasen.

Er funktioniert ohne Stromquelle und ist per Bluetooth mit dem Smartphone und der zugehörigen App verbunden. Der Begriff „Smartphone“ wurde hier bewusst verwendet, da es die App sowohl für Android als auch iOS gibt. Ob der Android Support in Zukunft womöglich eingestellt wird, bleibt abzuwarten.

Wie andere Schlafoptimierungs-Apps besitzt die Beddit App einen „Smart Alarm“, welcher den Benutzer maximal 30 Minuten vor dem eigentlichen Alarm in einer „passenden Schlafphase“ weckt.

Die Übernahme durch Apple

Wie viele andere Unternehmen legt auch Apple einen großen Wert auf Fitness Tracking. Beide Geräte, das iPhone und die Apple Watch, besitzen Features solcher Art. Für das Schlaf Tracking sind beide Geräte allerdings eher ungeeignet. Sein teures iPhone möchte man nicht wirklich beim Schlafen neben sich legen, da es mit einer nicht unerheblichen Wahrscheinlichkeit herunterfallen könnte. Die Apple Watch am Arm zu tragen ist auch nicht wirklich bequem und zudem verfügt sie nicht über die nötigen Sensoren und vor allem nicht über die nötige Akku Kapazität. Wer eine Apple Watch besitzt weiß, dass mehr als ein bis zwei Tage Akkulaufzeit realistisch nicht möglich sind, somit ist die Nacht der ideale Zeitpunkt zum Aufladen.

Wie viel Beddit sich die Übernahme hat kosten lassen ist nicht bekannt. Die Übernahme hat allerdings schon eine direkte Folge nach sich gezogen. Beddit hat bis jetzt immer seine Datensicherheit als einen seiner unique selling points positioniert. Apples Übernahme bedeutet aber auch, dass alle Daten nun gemäß dem Apple Datenschutz Richtlinien behandelt werden.

Was Apple nun genau mit Beddit vor hat steht noch nicht fest. Eine iOS Integration, in Form einer festen Einbindung in die Health App, wäre denkbar.

Wie sieht das bei euch aus? Benutzt ihr Schlaf Tracker und wenn ja, konntet ihr damit Erfolge erzielen?

Artikelbild: Hersteller

Beddit Sleep Monitor
Beddit Sleep Monitor
Entwickler: Beddit
Preis: Kostenlos
  • Beddit Sleep Monitor Screenshot
  • Beddit Sleep Monitor Screenshot
  • Beddit Sleep Monitor Screenshot
  • Beddit Sleep Monitor Screenshot
  • Beddit Sleep Monitor Screenshot
  • Beddit Sleep Monitor Screenshot
  • Beddit Sleep Monitor Screenshot
  • Beddit Sleep Monitor Screenshot