Jeder kennt sie, jeder liebt sie – die Zurück in die Zukunft (Back to the Future) Filmreihe. Neben dem Humor, den Charakteren und der Story hat dabei aber vor allem der DMC DeLorean einen Kultstatus erhalten. Obwohl das Auto in der Realität von manchen sogar als „unfahrbar“ bezeichnet wird, konnten ihm seine fiktionalen Taten doch zu großer Beliebtheit verhelfen. Reddit und imgur Nutzer „TheKingOfDub“ hat nun seinem DeLorean eine Art Zeitreise in die Gegenwart spendiert und ihn mit allerlei (Apple) Technik ausgestattet. Was sein DeLorean nun genau kann, das erfahrt ihr hier:

Und was kann der modernisierte DMC DeLorean alles?

DMC DeLorean

Eine ganze Menge.

Herzstück des DMC DeLorean ist ein iPad Mini, welches in die Mittelkonsole per Magnet eingebaut wurde. Mit einer eigens geschriebenen App kann der Besitzer von dort:

  1. Sich per Bluetooth mit dem Auto verbinden, um Informationen wie die Außentemperatur zu erhalten.
  2. Das Auto abschließen.
  3. Die Fenster hoch- und runterfahren.
  4. Beide Türen öffnen.
  5. Den Kofferraum (vorne) öffnen.
  6. Seine Garage öffnen.
  7. Eine Rückfahrkamera aufrufen.
  8. Per Touch-Gesten die Musikwiedergabe steuern.
  9. Eine Google Suche per Stimme oder App starten.
  10. Seine Musik aussuchen.
  11. Seine aktuelle Geschwindigkeit (per GPS ermittelt) auf einem digitalen Tachometer bewundern.

“Touching door handles is for losers”

Selbstverständlich lassen sich Fenster, Türen, Schloss und Kofferraum auch direkt vom Schlüssel bedienen.

Was ist für die Zukunft noch geplant?

Auch wenn der Funktionsumfang doch schon sehr umfangreich ist, möchte Andrew G („TheKingOfDub“) noch weiter Ideen umsetzen. In Zukunft soll sich sein DMC DeLorean zum Beispiel von selbst verriegeln, wenn die GPS Geschwindigkeit einen bestimmten Wert überschreitet.

Die GPS Geschwindigkeit soll auch für das Automatisieren der Fenster genutzt werden. Bei hohen Geschwindigkeiten bleiben sie geschlossen und bei niedrigen Geschwindigkeiten, wie zum Beispiel in der Stadt, fahren sie herunter. Das Feature soll sogar noch um eine „Home“ Funktionalität erweitert werden. Dann würden sich die Fenster, wenn sich das Garagentor öffnet, von alleine schließen.

Und wie konnte das Projekt umgesetzt werden?

Tatsächlich werden im Grunde nur drei Komponenten benötigt. Einige Relais mit einem Bluetooth Empfänger, ein Spannungswandler und ein iPad Mini.

DMC DeLorean modernisierungs Projekt Komponenten

Natürlich bedurfte die Umsetzung einiges an technischem Know-How und vieler Kleinteile. Auf dem imgur Eintrag kann man den Projektverlauf nachvollziehen.

Erwähnenswert wäre noch die Rückfahrkamera, welche ein eigenes Wifi Netzwerk erstellt, mit welchem sich das iPad verbinden kann, um die live-Daten der Kamera zu empfangen.

Die App musste natürlich auch noch entwickelt werden. Eine iPhone Version ist auch geplant.

DMC DeLorean App Design Prozess

Was lässt sich also sagen?

Man unterschätzt vielleicht oft, was man mit ein bisschen Kreativität und Ehrgeiz alles erreichen kann. Es ist aber toll zu sehen, dass Apple Produkte nicht nur unter dem Namen CarPlay in Autos zum Einsatz kommen.

Wie findet ihr das Projekt von Andrew G?

Bilder: Andrew G, imgur
Via: Appleinsider