Als Stefan Raab noch bei Viva moderiert hat, war das Musikfernsehen noch interessant. Aber seit MTV, Viva & Co. die Musikvideos gegen Soaps, Casting- oder Reality-Shows oder sogar Cartoons und nervige Klingeltonwerbung ersetzt hat, ist das Musikfernsehen total nervig. Durch das iPad bin ich nun auf das kostenlose Musikportal Putpat aufmerksam geworden und bin wieder begeistert. Putpat verdient den Namen Musikfernsehen mit Recht und ist, meiner Meinung nach der richtige Sender für Musik im Netz.

Für nur 1,59€ bekommt man im App Store die Anwendung Putpat, welche sich durch einfache Bedienung auszeichnet und sofort mit Musik startet. Die Webseite von Putpat kann man momentan nur durch einen Invite oder durch den Kauf der App nutzen (Closed Beta) und dem Musikgenuss steht nichts mehr im Wege. Auf der Webseite und auch in der App hat man zu Anfang die Wahl zwischen verschiedenen Musikchannels wie Charts, Rock, Indie, HipHop und man bekommt zu jeden Channel eine passende Information zum Inhalt. Du kann aber neben den Channels auch den „Veequalizer“ nutzem und dir deinen eigenen Musiksender kreieren der sogar deinen Namen trägt. Mit fünf Reglern ist es möglich die Musikrichtung, Künstler oder die eigene Stimmungslage einzustellen. Mit der Zeit soll sich Putpat dann an deine persönliche Musikrichtung anpassen. Eine weitere Optione gibt es beim Abspielen der Videos, denn man kann aus dem eigenen Veequalizer die Songs und Künstler die man nicht mag einfach „verbannen“ oder man ernennt sie zu seinem Lieblingslied. Ein Info-Button gibt Infos zum Küstler preis und informiert über die Band.