Auch wenn der Titel zugegebenermaßen ein weniger reißerisch klingen mag, so könnte doch etwas dran sein. Denn Apple hat sich tatsächlich (unter anderem) mit seinem Erzrivalen Samsung zusammengetan, um auf den Samsung Smart TV Modellen ab 2018 iTunes Filme und TV-Serien (in über 100 Ländern) sowie AirPlay 2 (in über 190 Ländern) anbieten zu können.

Moment, Apple und Samsung?

Die beiden Hersteller haben in der Tat eine bewegte und wahrscheinlich eher negativ geprägte Vergangenheit, welche größtenteils aus diversen Patentstreits besteht.

Warum dann also auf einmal eine Kooperation? Nun, es gibt gute Gründe, für beide Seiten. 

Was hat Apple davon?

Ein Apple TV 4K ist nicht gerade billig. Zieht man zusätzlich in Betracht, dass jemand sich vielleicht gerade einen sündhaft teuren, dafür aber unglaublich hoch auflösenden 4K-Fernseher gekauft hat, wäre vielleicht nicht jeder gewillt noch einmal die extra 200€ für ein Apple TV zu berappen – man gibt sich dann vielleicht doch mit einem deutlich billigeren Chromecast zufrieden.

In solchen Fällen verliert Apple potentielle und langfristige iTunes Kundschaft. iTunes direkt in den Fernseher zu integrieren macht das Kaufen eines zusätzlichen Streaming Geräts gar nicht erst nötig – ein Großteil der Nutzer wird für (4K) Filme und Serien einfach auf das mitgelieferte iTunes setzen.

Was hat Samsung davon?

4K Fernseher brauchen 4K Inhalte. Dann also einen Partner in den Fernseher zu integrieren, der praktischerweise ein sehr großes Portfolio an 4K-Inhalten hat, kommt da natürlich sehr gelegen und liefert ein klares Kaufargument für den Kunden. Nicht zuletzt, weil man sich dadurch eben nicht noch ein Apple TV kaufen müsste.

Samsung Smart TV Modelle aus 2018 werden die iTunes und AirPlay Unterstützung via Software Update erhalten, während sie die kommenden 2019-Modelle direkt mitbringen.

Tatsächlich ist das ganze aber nicht ein Samsung-exklusiver Deal. Wie man Apples (amerikanischer) AirPlay-Website entnehmen kann, wurden auch schon Kooperationen mit LG, Vizio und Sony abgeschlossen.

Eine Liste der aktuell bestätigten Modelle gibt es hier.

Kommt da noch mehr?

Auch wenn sich die Kooperation(en) aktuell nur auf Software beschränkt, so wäre doch – Achtung, reine Mutmaßung – ein Apple-Fernseher, produziert von einem der vier genannten Hersteller, in Zukunft auch denkbar. Natürlich müsste dieser noch einen zusätzliches Kaufargument, abgesehen von einem Apple Logo, liefern, aber wer weiß was Apple noch in Petto hat?

Apple und Samsung Smart TV Game of Thrones