Nachdem im Juli 2017 bekannt wurde, dass Microsoft allen älternen Windows Phone Versionen den Stecker ziehen würde, blieb nur noch Windows 10 Mobile an der Microsoft Smartphone-Front übrig – bis jetzt – denn auch diese Ära geht nun zu Ende.

Und bekannt wurde es über die Support Seite

Thurrott.com fiel es als erstes auf, auf der Windows 10 Mobile Support Seite empfahl Microsoft auf einmal einen Wechsel zu Android oder iOS. Der Grund? Der Windows 10 Mobile Support würde am 10. Dezember 2019 enden.

Konkret, wird die Entwicklung vom Windows 10 Mobile Betriebssystem enden. Das heißt keine Sicherheitsupdates oder Feature-Updates mehr. Wer ein Windows Phone besitzt kann dieses noch weiter benutzen, muss dann aber ohne, sehr bald wahrscheinlich auch App-, Updates leben.

Damit bleiben nur noch zwei große Namen für Smartphone-Betriebssysteme – Apple und Google.

Ob sich das nun wirklich bemerkbar machen wird ist fraglich, denn man könnte argumentieren, dass es schon die letzten Jahre so gewesen ist. Zuletzt lag der Marktanteil von Windows Phone Mobile bei unter einem Prozent, was Microsofts Entscheidung umso nachvollziehbarer macht und das enorme Oligopol von Microsoft und Apple noch einmal unterstreicht.

Teil einer Neuorientierung

Ende 2017 wurde das Groove Music Projekt beerdigt und Microsoft Edge wechselte erst kürzlich zur Chromium Engine – Microsoft denkt um.

In Zukunft wird der Fokus viel mehr auf Apps, Software und der Cloud liegen. Und um diesen Fokus so scharf wie möglich zu stellen, müssen eben ein paar andere Projekte Ressourcen wieder freigeben.

Der Wechsel zu Android oder iOS gestaltet sich aber mittlerweile recht einfach für Windows Phone User, denn die großen (und zum Teil auch kleinen) Microsoft Apps sind mittlerweile auch auf Googles und Apples mobilen Betriebssystemen verfügbar.

Smartphones fliegen nun aber nicht ganz aus dem Sortiment von Microsoft, denn nach wie vor hat der Konzern aus Redmond ein paar Android Modelle im Angebot.