Das iPhone 7 ist nun schon ungefähr ein halbes Jahr auf dem Markt und sein Nachfolger wird schon sehnsüchtig erwartet. Tatsächlich macht das aber nicht seine Vorgängermodelle obsolet. Das dachte sich auch die Metro Gruppe, welche nun das iPhone 6 mit 32GB Speicher und zu einem Preis von 449€ wieder deutschlandweit in Saturn- und Media-Märkten anbietet.

Das iPhone SE

Jedem dürfte bewusst sein wie schnell sich Smartphones heutzutage verändern. Neue Modelle werden am laufenden Band vorgestellt und wollen den Verbraucher dazu bewegen sein Geld am besten jährlich in

Apple iPhone SE Farben

Bild: Apple

einem neuen Mobiltelefon anzulegen. Was dabei eher unerwähnt bleibt, ist der Kostenfaktor und speziell bei Apple Geräten spielt dies eine große Rolle. Wenngleich Apple hochwertige Produkte produziert und nicht umsonst die Position als einer der erwerbsträchtigsten Unternehmen weltweit innehat, so kann oder möchte sich nicht jeder den Luxus eines Apple Produkts leisten.

Apple selbst wollte eben dieser Gruppe von potentiellen Usern mit dem iPhone SE (Special Edition) Ende März 2016 entgegenkommen. Aktuell wird die 32 GB Variante des SE für rund 360€ angeboten. Die Ausstattung ist der des iPhone 5S sehr ähnlich, allerdings wurde der Prozessor durch den des iPhone 6S getauscht.

Im Vergleich, das iPhone 6

Apple iPhone 6 Space Grey

Bild: Apple

Der offensichtliche Unterschied zwischen iPhone SE und iPhone 6 ist die Größe. Das Display des iPhone 6 ist um 0,7 Zoll gewachsen und misst somit 4,7 Zoll in der Diagonale. Die Auflösung wurde ebenfalls ein wenig verbessert, behält aber den gleichen ppi (pixels per inch) Wert von 326.

Beide Telefone verfügen auch über einen Touch ID Fingerabdrucksensor und sind dank eines NFC (Near Field Communication) Chips auch Apple Pay fähig. Aktuell mag dies vielleicht noch nicht wirklich relevant sein, aber in der nahen Zukunft höchstwahrscheinlich schon. Beide Geräte besitzen auch einen ähnlich großen Akku.

Was die Leistung angeht muss man beim iPhone 6 allerdings ein paar Abstriche machen. Es besitzt nur 1 GB Arbeitsspeicher, nur halb so viel wie das SE, und den um eine Generation älteren Apple A8 SoC (System on Chip).

In GeekBench Benchmarks erreicht der A9 über 50 Prozent mehr Punkte als der A8. In der Realität wird dies allerdings, aufgrund der enormen Optimierungen, welche Apple für jedes seiner iPhones in iOS vornimmt, kaum spürbar sein. Nur bei leistungsintensiven Anwendungen und Multitasking kann dies ein Faktor sein.

Auch bei der Kamera hat das SE die Nase vorn. Sie löst mit 4 Megapixeln mehr auf als die des iPhone 6 und kann sogar Videos in 4K aufnehmen, die des iPhone 6 nur in Full HD.

Also?

Das iPhone SE stellt immer noch ein sehr rundes Einstiegspaket in die iPhone Welt dar. Wen allerdings die Größe und das Design abschreckt, der greift für einen geringen Aufpreis zum iPhone 6, muss dafür aber Einbußen in Performance und Kameraqualität in Kauf nehmen.

Was würdet ihr nehmen, iPhone 6 oder iPhone SE?