iphone_camera_logoUnter Berufung auf Branchenkreise meldet DigiTimes, dass Apple bei OmniVision 3,2-Megapixel-Kamerasensoren in Auftrag gab, die im nächsten iPhone landen könnten. Zudem bestellte Apple bei der Firma angeblich auch 5-Megapixel-CMOS-Kamerasensoren, die für „ein anderes Apple-Produkt“ gedacht sein sollen, welches im späteren Verlauf des Jahres erscheinen könnte.


Apple kümmert sich kaum um die Kamera im Gerät, insofern drängt sich die überfällige Verbesserung längst auf – die iPhone OS 3.0-Beta deutet zudem in Richtung einer künftigen Videotelefonie, jüngstes Beispiel ist der mögliche Empfang von Video-MMS-Nachrichten (Firmware 3.0) und deren Speichermöglichkeit in einer neuen „Film“-Rolle innerhalb der derzeitigen Foto-Applikation.


cmos-sensorvia