Skype kritisiert T-Mobile wegen iPhone-Blockade

skype-logoDie Ebay Tochter Skype wirft der Deutschen Telekom vor, durch die Sperrung des Skype-Zugangs für Apples iPhone in UMTS/HSDPA-Mobilfunknetzen von T-Mobile den Wettbewerb zu behindern. Die Mobilfunktochter (T-Mobile) der Deutschen Telekom hatte ihr Vorgehen damit erklärt, dass Internet-Telefonie das Netz übermäßig belasten könnte und eine hohe Sprachqualität bei Gesprächen nicht garantiert werden könne.


Seit der Veröffentlichung am Dienstag sei die Skype-Software für das iPhone weltweit mehr als eine Million Mal heruntergeladen worden, sagte Sahel. Trotz der breiten Nutzung seien keine Netzwerkprobleme bekanntgeworden. „Die technischen Einwände der Telekom sind völlig unberechtigt„, sagte Sahel; zuvor hatte Skype-Mitarbeiter Robert Miller im offiziellen Skype-Blog die Erklärungen der Deutschen Telekom bereits als Aprilscherz auf dem Rücken der deutschen Skype-Anwender bezeichnet. Skype prüft nun das weitere Vorgehen…


Das telefonieren mit Skype über ein Wlan ist dennoch uneingeschränkt weiter möglich!

via

Related Posts

1 Kommentar

  1. XYZ

    Ich finde es gut, das Skype gegen die Telekom vorgehen will. Die Sperrung von diensten ist Käse. Wir sind nicht in China.

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.