Fotografie hat sich mittlerweile zu einem Volkssport entwickelt. Jeder möchte das perfekte Foto für seine Facebook Timeline oder sein Instagram Profil knipsen können. Mit den aktuellen Smartphones ist das auch so leicht wie noch nie zuvor. Doch was, wenn man etwas höhere Ansprüche hat? Eine DSLR Kamera muss her. Und da hört es dann leider schon für viele auf, da der enorme Funktionsumfang am Anfang oft mehr verwirrt als begeistert und auf das Lesen von Büchern und das Anschauen von Tutorials hat man dann auch keine Lust. Man will einfach nur ein schönes Foto. Der intelligente Kameraassistent Arsenal möchte dieses Problem nun lösen und wie die Kickstarter Kampagne zeigt, wird die Idee mehr als nur positiv – Achtung – aufgenommen.

Was verspricht Arsenal?

Kurzum verspricht Arsenal das perfekte Foto. Nachdem das Arsenal Gerät per Kabel mit der Kamera verbunden wurde, kann es vor einem Foto durch die Analyse einer Vielzahl von ähnlichen Fotos, ohne Internet, schon einmal grobe Einstellungen festlegen. Anschließend werden diese unter Einbezug von 18 Umgebungsfaktoren noch feiner abgestimmt. Wer genau wissen will wie die eingebaute Künstliche Intelligenz funktioniert, liest sich den passenden Blog Post des Herstellers durch.

Arsenal Beispielfoto Meer

Arsenal AppGanz nebenbei erweitert Arsenal die Funktionalität einer Kamera entscheidend, denn verbinden tut man sich mit Arsenal per Smartphone. Von dort kann man Aufnahmen anschauen, Einstellungen vornehmen, den Auslöser betätigen, aber auch eine live-Vorschau des Suchers in hoher Auflösung sehen.

Der Assistent hat eine Akkulaufzeit von bis zu 6 Stunden, kann aber per micro USB wieder aufgeladen werden. Also mit Powerbank sollte man einen Tag der Fotografie locker überstehen können.

Zeitraffer Aufnahmen?

Auch das soll möglich sein und dazu noch besonders leicht. Einmal gestartet, kann man noch während die Aufnahme läuft eine Vorschaue ansehen und sollte man weggehen wollen, ist auch das kein Problem, denn das Handy wird nur zum Starten benötigt.

Welche Kameras werden unterstützt?

Aktuell unterstützt Arsenal mehrere Kameras von Canon, Fujifilm, Nikon und Sony. Für die Zukunft sind weitere Geplant.

Unterstützte Smartphones zur Verbindung mit Arsenal umfassen Apple iPhones ab iOS 9 und Android Geräte ab Version 4.4.

Arsenal App und Kamera mit Stativ

Was kostet der Spaß?

Zum Zeitpunkt des Artikels sind noch 110 rabattierte Geräte zu einem Preis von 150$ verfügbar. Der normale Preis beträgt 175$. Das Lieferdatum ist für Januar 2018 angesetzt. Für 500$ bekommt man sein Gerät schon im November 2017 und Beta Zugang. Das Finanzierungsziel von 50 000$ wurde aber schon bei weitem überschritten und liegt aktuell bei 930.087$. Solltet ihr eine Einheit wollen, könnt ihr diese hier bestellen.

Wie findet ihr die Idee? Wäre das etwas für euch?

Bilder: Arsenal