dsds_logoDie besten 15 Kandidaten und Kandidatinnen von DSDS kämpften um den Einzug in die Mottoshows. Von romantischen Popsongs über Schlager bis hin zu Songs, die die Bühne rocken, boten die jungen Talente den Zuschauern eine breite Palette an guten Darbietungen.

Heute Morgen um 8.30 Uhr sind die letzten zehn von 31 098 Teilnehmern der 6. Staffel in ihr neues Quartier eingezogen. In zehn Wochen macht der Letzte das Licht aus – als neuer Superstar! (Hoffentlich ein guter Sänger!)


Die Entscheidung, um in die Mottoshows zu kommen, sollte nicht nur bei der Jury liegen, sondern auch bei den Zuschauern, die telefonisch über das Weiterkommen der potentiellen Superstars entscheiden konnten. Die besten fünf von den Fernsehzuschauern gewählten Kandidaten sind „sicher“ weiterkommen – über die verbleibenden 10 sollte dann die Jury entscheiden.


dsds_gruppeDie Zuschauer wählten fünf Kandidaten sofort in die Top 10: Daniel Schuhmacher, Vanessa Neigert, Dominik Büchele, Sarah Kreuz und Holger Göpfert. Von den verbleibenden 10 Wackelkandidaten entschied sich die Jury dafür, Annemarie Eilfeld, Vanessa Civiello, Marc Jentzen, Cornelia Patzlsperger und Benny Kieckhäben in die Mottoshows mitzunehmen.
Somit war der Traum vom Superstar an diesem Abend für Fausta Giordano, Roshan Paul, Florian Ehlers, Michelle Bowers und Tobias Rößler zu Ende. Wer die Show verpasst hat, kann sie sich ja nochmals bei RTLNow anschauen.


Zum Glück sind die Freak-Shows jetzt vorbei. Es war ja teilweise nicht mehr zu ertragen, das manch ein hässlicher und nicht Ton-Treffender Bohlen Grooooopie vor die Kamera durfte. Nun sind „fast“ nur noch gute Sänger dabei. Die Betonung liegt aber noch auf „fast“! Denn mach eine(einer kann bislang immer noch nicht singen. Wie Holger Göpfert der rum hüpfte wie Joe Cocker auf Speed.

Hoffentlich kommt bald wieder die Show „ssdsdsswemugabrtlad“ von Stefan Raab. Dieser findet ohne viel brumborium sehr gute Sänger. Die, die wirklich singen können ‚ala Stefanie Heinzmann.