Jeder der mit WordPress arbeitet, sei es für einen Blog, eine persönliche Webseite oder die eigene Firma, kennt es. Das flaue Gefühl im Magen wenn die Seite wieder einmal die letzten Dutzend Updates machen muss und im Hinterkopf noch das letzte Malheur hatte, bei dem zwei Tage mit der Fehlersuche und der Seitenwiederherstellung verbracht wurden. Seit kurzem setze ich auch den WordPress Guard von JOURJOUR Media und muss mich um all das nicht mehr kümmern.

Manuelle Backups macht niemand, darum benutze ich WordPressguard

Seien wir ehrlich, das manuelle Sichern der Seite passiert fast nie. Wer nimmt sich schon die Zeit dafür – Passieren tut ja eh nichts. Aber in dem Moment, in dem der „Update“ Knopf angeklickt wird, ist man sich doch nicht mehr so sicher, dass ja sowieso nichts passieren wird. Genau hier kommt der WordPress Guard von JOURJOUR Media zum Einsatz. Ein Service auf den ich auf keiner meiner WordPress Seiten, die ich verwalte, mehr verzichten möchte. Vor jedem Update wird automatisch ein Wiederherstellungspunkt erstellt. Diese Sicherheit brauche ich, um meinen Kunden eine gute Dienstleistung garantieren zu können.

Bei JOURJOUR Media ist für Off-Site Backups immer Zeit

Der WordPressguard übernimmt alle administrativen, aufwendigen Tätigkeiten im Backend für mich. Das bedeutet langfristig, dass ich mich um das kümmern kann, was wirklich im Vordergrund stehen soll. Ich kann sorgenfrei meine Inhalte produzieren und meine Kunden zufriedenstellen, während JOURJOUR Media meine gesamte Webseite abgesetzt in weiter Ferne meines Webhosters sichert. Also sogar die Entscheidung, wo ich meine Backups speichere, nimmt mir WordPressguard ab. Selbst im Urlaub weiß ich, das ich gar in knapp einer Stunde meine Seite im Worst Case Szenario wieder online habe.

Für handfeste IT-Security muss man kein Profi sein, wenn man WordPressguard benutzt

Auch meine Dokumente, Links und Medien werden vom WordPressguard regelmäßig auf Malware geprüft. Um Viren muss ich mir so also keine Sorgen machen. Den Sicherheitszustand, ja sogar einen Test der Webperformance meiner Seite kann ich ganz einfach anzeigen lassen und mich vergewissern, dass alles im grünen Bereich ist. Wofür andere täglich Zeit verbrauchen, kann ich meine nutzen um meine Reichweite zu erhöhen und mich zurücklehnen.

JOURJOUR Media setzt dem ewigen Kampf gegen Spam ein Ende

Kaum ist die eigene Webseite online, schon regnet es erste Spam-Kommentare, Bot-Anfragen und Formular Scammer. Es ist unvermeidbar, jede Interaktionsmöglichkeit wird einmal von Spammern ausgenutzt werden. Doch wofür ich täglich Arbeit mit Kommentarkontrolle verbracht habe, sorgt seit Wochen mein unerlässlicher WordPressguard. Er schützt meine Inhalte und sorgt dafür, dass wirklich interessierte Leserinnen und Leser miteinander interagieren können. Das spart Zeit, sorgt für Sicherheit und Kontinuität und speichert ganz nebenbei Speicherplatz in meinen Datenbanken.

Immer auf dem neuesten Stand mit den Reports von WordPressguard

Monatlich erhalte ich einen Report, wie es meiner Webseite ergangen ist. Nicht nur wichtige Faktoren wie die Performance, Ladezeiten usw. sind auf einen Blick sichtbar, sondern auch die Sicherheitsmaßnahmen, die getroffen wurden, um die Seite sicher zu halten. Alles was WordPressguard erledigt hat, ist ganz transparent einsehbar.

Fazit: Komfort und Sicherheit, die sich lohnt, dank JOURJOUR Media

Den WordPressguard von JOURJOUR Media kann ich mir gar nicht mehr von meinen Seiten wegdenken. Am Ende des Tages habe ich weniger mühsame Administration zu erledigen und habe so mehr Komfort. Dennoch kann ich auf ein Sicherheitsnetz vertrauen, dass mich auffangen würde wenn etwas schief laufen würde. Für mich ein absolutes Must-have!