Klopfer ist im siebten Himmel

klopfer-portrait


Nach längerem Kampf musste ich mein geliebtes Kaninchen „Klopfer“ einschläfern lassen. Die von mir acht Jahre lang geliebte Zuckermaus, litt seit kurzem an einem wunden Pfötchen das von der Tierärztin und mir versorgt wurde. Nun ergab es sich leider, das Kopfer drei Tage lang nicht mehr „auf Klo ging“ und an einer Verstopfung litt. Trotz Medikamente und bester Versorgung gelang es nicht, dies in den Griff zu bekommen. Das Leid und die Schmerzen konnte ich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nicht mehr ertragen und habe sie am Donnerstag Morgen dann zum Arzt gebracht um sie zu erlösen. So möchte niemand leiden!


In tiefer Trauer……

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Mein Beileid. Auch wenn es wenige Menschen verstehen ( meistens die die selber nie ein Tier hatten ), auch diese kleine wuscheligen Kaninchen, Hasen, Hamster, Meerschweinchen – auch die wachsen einem ans Herz :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.