Der deutsche Entwickler Cultured Code hat seine Notiz App Things für Mac, iPhone, iPad und Apple Watch komplett überarbeitet und einem radikalen Redesign unterzogen. Die App ist nun als Things 3 im App Store kostenpflichtig verfügbar, dabei müssen auch Besitzer der vorherigen Things Versionen zum Geldbeutel greifen. Aktuell ist die App allerdings noch reduziert und sie kann auf dem Mac sogar kostenlos getestet werden. Was Things 3 nun alles kann, erklärt dieser Artikel.

„The all-new Things“?

Auch wenn es theoretisch noch um ein Update handelt, so wird Things 3 als neues Produkt verkauft und sollte auch als solches gesehen werden. Hier ein Auszug der Dinge, welche Things 3 bietet:

Design

Wie bereits erwähnt erstrahlt die Things App nun in einem neuen Gewandt. Dabei war es Cultured Code vor allem wichtig ein zeitloses Design zu entwickeln. Dieses soll die App insgesamt aufgeräumter wirken lassen und benutzerfreundlicher machen, denn wie wir alle wissen: „Simplicity is key.“

Listen

Dreh- und Angelpunkt von Things sind natürlich seine Listen. Nicht nur für den aktuellen Tag gibt es mit Today eine dedizierte Liste, sondern auch für den Abend mit der This Evening Liste, für eine bessere Trennung zwischen Dingen die man woanders oder Zuhause erledigen kann.

Des Weiteren gibt einem die Upcoming Liste einen Überblick über das, was noch ansteht. Mit Headings kann man auch, falls nötig, sub-Kategorien für Aufgaben erstellen und Checklists ermöglichen das Aufteilen einer Aufgabe in mehrere Schritte. Dies kann zum Beispiel bei einer Einkaufsliste von Nutzen sein.

Reminder

Auch das Planen von Aufgaben ist in Things 3 erheblich leichter geworden. Mit Jump Start hat man in wenigsten Schritten ein Datum einer Aufgabe hinzugefügt. In einem kleinen Popover stellt Things alle nötigen Fragen, auf welcher man entweder durch Auswählen eines Datums im Kalender oder mit Text antworten kann.

Soll der Reminder etwas präziser gesetzt werden, kann man auch Uhrzeiten per Klick, Text oder Sprache eingeben.

Erweiterte Möglichkeiten zur Editierung in iOS

Wer einen Computer benutzt ist es gewohnt ganz einfach mehrere Objekte auszuwählen und diese dann mit einem Klick löschen zu können. Things 3 bietet nun auch eine multi-select Funktionalität und markierte Objekte lassen sich sogar per Geste verschieben.

Mehrere Fenster auf dem Mac

Wer mehrere Monitore oder mehrere Desktops gleichzeitig benutzt, kann nun auch mehrere Things Fenster offen haben und diese nach Belieben platzieren. Das erspart das Hin und Her navigieren zwischen mehreren Listen.

Überzeugt? 

An sich erfinden sich die Features zwar nicht neu, aber das Gesamtpakt macht in diesem Fall den Unterschied. Sollten einen die Features überzeugen, dann sollte man sich aber trotzdem genau überlegen ob man zugreift. Denn mit 9.99€ für die iPhone und Watch, 19.99€ für die iPad und 49.99€ für die Mac Version ist Things 3 garantiert nicht billig. Allerdings sind die Versionen aktuell jeweils um 1€, 2€ und 6€ reduziert.

Spricht euch Things 3 an? Seid ihr schon Things Benutzer?

Artikelbild: Cultured Code

Things 3
Things 3
Preis: 8,99 €
  • Things 3 Screenshot
  • Things 3 Screenshot
  • Things 3 Screenshot
  • Things 3 Screenshot
  • Things 3 Screenshot
Things 3 for iPad
Things 3 for iPad
  • Things 3 for iPad Screenshot
  • Things 3 for iPad Screenshot
  • Things 3 for iPad Screenshot
  • Things 3 for iPad Screenshot
  • Things 3 for iPad Screenshot
Things 3
Things 3
Entwickler: Cultured Code GmbH & Co. KG
Preis: 43,99 €
  • Things 3 Screenshot
  • Things 3 Screenshot
  • Things 3 Screenshot
  • Things 3 Screenshot
  • Things 3 Screenshot