YouTube Videos bieten schon oft alleine einen hohen Unterhaltungswert und man kann ganze Stunden damit verbringen sich durch das schier endlose Videoportal zu forsten. Für manche ist es ein Zeitvertreib und für andere der Ersatz für das Fernsehen. Oft kommt es dann auch vor, dass man ein Video mit seinen Freunden teilen möchte. Leider ist das nicht immer so einfach wie gedacht: Man schickt seinen Freunden den Link, kriegt aber nicht die Reaktion mit und weiß auch nicht ob sie an der richtigen Stelle aufgepasst haben. Also schickt man noch einen Timecode mit, was aber wieder mit Umständen verbunden ist. Schickt man direkt den Link zum Timecode, funktioniert dieser wieder auf mobilen Endgeräten nicht. Kurzum, es ist kompliziert. Die Uptime App möchte dem nun ein Ende setzen.

Und wie das?

Uptime HomescreenMit Uptime, die App ist exklusiv für das iPhone verfügbar, kann man eine Art YouTube „Party“ hosten. Dieser „Party“ können andere Benutzer beitreten und per Chat können sich die Teilnehmer über das Geschehen, welches alle zur gleichen Zeit sehen, austauschen. Weitere Möglichkeiten zur Interaktion beinhalten Herzen, Sticker für bestimmte Abschnitte eines Videos und „sparkles“.

Es geht aber um mehr als nur das Teilen von Videos. Uptime ist eine Art kleines soziales Netzwerk, welchem man durch Angabe seines Google Accounts beitritt. Wurde einmal das Google Konto mit einem Uptime Usernamen verknüpft, kann man in der App sehen, was andere Leute gerade für Videos schauen, deren Session beitreten und sollte einem der Geschmack der Person gefallen, kann man dieser sogar Folgen.

Aktivitäten werden dann auch auf dem eigenen Profil vermerkt.

Uptime erlaubt allerdings nur bestimmte Arten von Videos:

Uptime Video Restriktionen

Wer entwickelt Uptime?

Die App stammt von Area 120, ein von Google ins Leben gerufenes Projekt, welches es seinen Mitarbeitern erlaubt 20% ihrer Arbeitszeit für eigene Ideen zu verwenden.

Natürlich geht das nicht mit jeder Idee. Wurde aber eine Bewerbung bewilligt, können Mitarbeiter von Investitionen und Büroräumen profitieren und so ihr Google Startup ins Leben rufen.

Das Projekt gibt es noch gar nicht so lange und Uptime ist eines der ersten Area 120 Sprösslinge.

Wie kriege ich die App?

Aktuell gibt es die App nur für Apples iPhone, was durch den gegebenen Google Hintergrund ein wenig verwunderlich scheint, und auch nur in den USA. Das heißt aber nicht, dass man sie in Deutschland nicht benutzen könnte. Hier geht es zu unserem Guide, welcher erklärt, wie man amerikanische Apps auf sein deutsche iPhone bekommt, und hier zur App.

Habt ihr Uptime schon ausprobiert?

Bilder: Area 120