YouTube ist so relevant wie eh und je und für viele mittlerweile ein Ersatz für das Fernsehen. Da durch die enorme Anzahl an Videos aber ein derartig breites Spektrum an Qualität und Inhalten geboten wird, ist es schwer den Konsum zu regulieren, speziell für die jüngere Generation. YouTube Kids soll eine abgeschwächte Version des „richtigen“ YouTubes sein, welche speziell für den Nachwuchs ausgelegt ist und diesem ein möglichst geregeltes und unterhaltsames Videoerlebnis bieten soll.

Die YouTube Kids App

YouTube Kids wurde von Google in eine ganz eigene App ausgelagert. Diese ist kostenlos sowohl für iOS als auch für Android verfügbar. (Siehe unten)

Wer ein Chromecast, Apple TV oder einen Smart TV zur Verfügung hat, kann Inhalte von der App auch auf den großen Bildschirm streamen.

Insgesamt funktioniert das Ganze so, dass das betreffende Kind ein paar Videos anschauen soll und basierend darauf von Googles Algorithmen weitere Empfehlungen erhalten wird. Zusätzlich gibt es einige Kategorien, zum Beispiel Musik oder Bildung, welche ebenfalls von den Algorithmen und ein bisschen menschlicher Hilfe befüllt werden.

Darüber hinaus können Eltern Einstellungen festlegen, welche die Nutzung der App nach ihren Wünschen anpassen.

Diese Einstellungen betreffen zum Beispiel die Suche. Auch wenn Googles Algorithmen schon sehr fortgeschritten sind, ist es doch möglich, dass sich ein ungewolltes Video in die gefilterten Suchergebnisse einnistet. Man kann dies Google melden oder eben direkt die Suche ausschalten, um solche Fehler in der Zukunft zu vermeiden.

Wie steht es um die Werbung?

Um das Projekt zu finanzieren, so Google, müssen vor einige Videos Werbespots geschaltet werden. Diese werden vorher geprüft und als kinderfreundlich befunden. Videos mit Produktplatzierungen werden gar nicht in YouTube Kids angezeigt.

Weitere Einstellungen

Eltern können auch auf eigene Faust Videos oder sogar ganze Kanäle für ihre Kinder blocken. Ein Pin für die Einstellungen der App lässt sich ebenfalls festlegen und per Timer lässt sich der Videogenuss zeitlich limitieren – ein Feature, welches wohl nur eine Seite wirklich anerkennen wird.

Würdet ihr eure Kinder YouTube Kids benutzen lassen?

Via Notebookcheck

YouTube Kids
YouTube Kids
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
YouTube Kids
YouTube Kids
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot