Kolumne: Der iPod Classic – Klassiker

By Paul

Feb 3, 2019

Er war das Gerät das vor dem iPhone alles (wieder) ins Rollen brachte, der iPod. Über die Zeit gab es ihn in allen möglichen Formen, vom kleinen iPod Shuffle bis hin zum iPhone-esquen iPod Touch, aber der letzte (und subjektiv beste) seiner Art war, der iPod Classic.

Was zeichnet(e) den iPod Classic aus?

Um es kurz zu machen, wahrscheinlich die Einfachheit. Denn der iPod existierte nur für einen Zweck – Wiedergabe von Audioinhalten. Klar, später wurde auch die Wiedergabe von Filmen möglich, aber es sei mal dahingestellt ob man auf einem 2.5 Zoll Bildschirm tatsächlich einen Film schauen möchte.

Ob zuhause oder unterwegs, man hatte immer alles dabei.

Nicht zuletzt dank des für damalige Verhältnisse enormen Speichervermögens von bis zu 160GB – auf einer Festplatte!

Das waren auch die beiden Punkte die Apple hauptsächlich auf der damaligen Produktseite anpries, Design und Kapazität (hier nachzulesen).

Zum einen ist die Idee seine ganze Mediathek von Musik, Hörbüchern, Podcasts, später auch Filmen, etc. Immer dabei zu haben sehr ansprechend, zum anderen aber hat es auch einen Gewissen Charme ein Gerät nur für einen Zweck zu haben. Denn das befreit einen so zum Beispiel von jeglichen Ablenkungen.

Hört man heute Musik / Podcasts / Hörbucher auf seinem Smartphone, so ist das nur ein Teil der enormen Funktionsvielfalt des Geräts und man hat permanent die Möglichkeit sich von neuen Nachrichten / Spielen / Apps ablenken zu lassen.

Das kann jetzt natürlich rein subjektive Wahrnehmung sein, aber es fehlt das Ereignis sich bewusst zu entscheiden, “jetzt höre ich Musik”. Mit einem iPod könnte man einfach mal das Smartphone zuhause lassen und sich unterwegs nur auf die Musik / Podcasts / Hörbücher konzentrieren.

Warum es wohl keinen richtigen iPod mehr geben wird

Die Antwort auf die Frage ist tatsächlich sehr simpel, er ist nicht mehr relevant. Jetzt wo es Apple Music, Spotify und co. Gibt und darüber hinaus noch Smartphones mit ausreichend, in manchen Fällen sogar übermäßig viel, Speicherplatz gibt, sehen die wenigsten Nutzer wohl die Notwendigkeit einerseits sich überhaupt noch über die eigene Mediathek Gedanken zu machen – man kann ja alles streamen – und zum anderen sich neben ihrem Smartphone noch ein zweites Gerät anzuschaffen.

Folglich sind Audioplayer heute ein Nischenprodukt geworden, legen den Fokus mehr auf hohe Wiedergabequalität und finden folglich hauptsächlich Anklang in der Hifi-Community.

Auch wenn es nicht passieren wird, so wäre es doch sehr interessant zu sehen, wie Apple heute an einen iPod Classic 2 herangehen würde. Space Grey / Gold / Silber, viel mehr Speicher, neuer Formfaktor (Platz für eine Festplatte braucht es ja nicht mehr), Wireless-Charging, Bluetooth …

Klingt nach iPod Touch?

Für mich nicht ganz, denn ein iPod Touch sieht in meinen Augen eher aus wie ein iPhone ohne Sim-Karte als eine Evolution des iPod Classic und erfüllt somit andere Verwendungszwecke.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=kN0SVBCJqLs

Related Posts

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.