Redesigns sind wirklich keine Seltenheit. Tatsächlich gibt es immer Raum zur Verbesserung und beim ständigen Hinzufügen von neuen Features muss man natürlich das Design entsprechend anpassen, um die ganzen Features möglichst übersichtlich unterzubringen. Meist haben die Redesigns aber alle das gleiche Ziel – Eine Vereinheitlichung der User Experience auf allen Plattformen. So war es jüngst bei Apple, Things und nun auch bei Microsoft mit dem Update der OneNote Anwendungen.

OneNote App Redesign MenuefuehrungUnd was bringt das neue OneNote?

Nach wie vor ist OneNote kostenlos und bietet damit einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Anwendungen. Mit dem neuen Update hat Microsoft drei Ziele:

  1. Vereinheitlichung der User Experience auf allen Plattformen:
    Microsoft rollt das Update nach und nach auf allen Plattformen aus und hat, überraschender Weise, mit macOS und iOS begonnen. Das Update soll insgesamt den Umgang mit allen OneNote Varianten erleichtern, da man sich nun nicht mehr umgewöhnen muss.
    Android, Windows und OneNote Online Updates sollen in den nächsten Wochen Folgen.
  2. Besserer Kompatibilität mit assistiven Technologien und Einbindung von Bedienungshilfen:
    Es ist zum Beispiel nun möglich sich innerhalb der OneNote Computer Apps mittels Tastenkürzeln zu bewegen.
  3. Vereinfachung des Designs:
    Im Zuge der Vereinfachung hat Microsoft eine neue Listenanordnung für die Navigation zwischen Notizbüchern und deren Inhalten eingeführt. Dies macht einerseits große Notizbücher übersichtlicher, aber auch das Benutzen mit Screen Readern deutlich leichter und kommt somit auch 2. zu Gute.

Den Detailverliebten unter euch wird auch auffallen, dass das OneNote typische Lila im Zuge des Redesigns auch deutlich kräftiger geworden ist.

Wie bekomme ich das Update?

Das OneNote Update ist, wie schon erwähnt, auf den Apple Plattformen verfügbar.

Wer allerdings nicht die App aus dem Mac App Store benutzt, sondern OneNote als Teil seines Office Pakets oder seines Office 365 Abonnements installiert hat, für den sind möglicherweise ein paar kleine extra Schritte von Nöten.

  1. Öffnet OneNote
  2. In der Menüleiste, klickt auf „Hilfe“.
    OneNote auf Updates ueberpruefen
  3. Klickt auf „Auf Updates überprüfen“
  4. Nun öffnet sich der Microsoft AutoUpdate Assistent und ihr könnt bei der Gelegenheit festlegen, wie Updates in Zukunft installiert werden sollen und falls ihr wollt, auch in das Office Insider Programm eintreten.
    OneNote Microsoft AutoUpdate
  5. Anschließend klickt ihr nochmal auf den „Auf Updates überprüfen“ Button, im Fenster unten rechts. Nach der Suche sollte das Update bereitstehen.

Microsoft hat auch ein Video veröffentlicht, in welchem es das neue OneNote kurz vorstellt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fmGVp76WyIU

Benutzt ihr OneNote? Wie sind eure Erfahrungen mit dem Microsoft Notizbuch?

Artikelbilder: blogs.office.com und support.office.com

Microsoft OneNote
Microsoft OneNote
Preis: Kostenlos+
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot
  • Microsoft OneNote Screenshot