Wenn man mit jemandem wie Steve Jobs zusammen eine Firma gegründet hat, ist es schwer bis unmöglich gleich viel vom öffentlichen Ruhm abzubekommen. Folglich ist der Name Steve Wozniak vielleicht einigen bekannt, aber was er überhaupt vor, bei und nach Apple gemacht hat wissen die Wenigsten.

Steve Wozniak vor Apple

Schon von Kindheit an war Stephen Gary Wozniak an Technik interessiert. Speziell sein Vater, Ingenieur bei Lockheed, weckte in ihm den Forschergeist.

Mit 19 entwarf „Woz“ seinen ersten Computer, durch welchen er über einen Freund, welcher auch an dem Projekt mitwirkte, Steve Jobs kennenlernte.

Zusammen mit Jobs entwickelte er die Blue Box nach Idee von John T. Traper, welche eine Lücke im Telefonnetz ausnutzte, um kostenlose Telefongespräche zu ermöglichen. Das erfolgreiche Verkaufen dieser Blue Box führte dazu, dass AT&T landesweit seine Methoden überdenken musste.

Es folgte eine Festanstellung bei HP, wo er Taschenrechner entwarf. Seinem Hobby der Spieleentwicklung konnte Wozniak für kurze Zeit auch beruflich nachgehen, als ihn Jobs darum bat ein „Pong“-ähnliches Spiel in nur vier Tagen für Jobs aktuellen Arbeitgeber Atari zu entwickeln. Dabei betrog in Jobs um mehrere Tausend Dollar.

Ein Jahr später tat Wozniak noch dem Homebrew Computer Club bei, ein Verein kluger Köpfe, welcher maßgeblich an der Entwicklung des Personal Computers beteiligt war.

Steve Wozniak bei Apple

Nach der Apple Gründung am 1. April 1976 bedurfte es noch ein wenig Überzeugungsarbeit seitens Jobs, damit Wozniak seinen Job bei HP aufgeben konnte, was er dann schließlich auch tat. „The Wonderful Wizard of Woz“, nun Hauptverantwortlicher der Forschung und Entwicklung und Vizepräsident von Apple, baute alle Apple I Computer unter eigener Anleitung und entwickelte sogar deren Betriebssystem.

Es folgte der Apple II, welcher von noch größerem Erfolg gekrönt war.

Nach einem traumatisierenden Flugzeugabsturz im Jahr 1981 kehrte Wozniak nicht sofort zu Apple zurück. Als er dann für kurze Zeit wieder Einsprang, stellte er fest, dass er sich ein wenig fehl am Platz bei dem immer weiter wachsenden Unternehmen fühlte und nicht mehr seiner gewünschten Tätigkeit als Ingenieur nachkommen konnte.

Wozniak zog sich von seinen Tätigkeiten bei Apple zurück, ist aber bis heute ein Mitarbeiter mit einem festen Gehalt geblieben.

Steve Wozniak nach Apple

Direkt nach verlassen von Apple besuchte der „Second Steve“ die UC Berkeley, um seinen Bachelor of Science in Elektrotechnik und Informatik zu vollenden. Interessanterweise benutzte er, aufgrund seiner Bekanntheit, den Namen Rocky Clark.

Er gründete auch die Firma CL 9, welche die erste programmierbare Universal-Fernbedienung auf den Markt brachte.

Einige weitere Firmen und eine Zeit als Grundschullehrer folgten, bis er 2009 Chief Scientist bei Fusion-io, einem Speicherentwickler, wurde. Nach dessen Übernahme im Jahr 2014 durch SanDisk, führte er seine Tätigkeit bei Primary Data fort, einer von Fusion-io Mitarbeitern gegründeten Firma zur Daten Virtualisierung.

Über die Jahre hat Wozniak auch mehrere Auszeichnungen und Ehrentitel für seine Tätigkeiten erhalten. Neben seinen beruflichen Verpflichtungen hält er auch gelegentlich Reden.

Was ist euer liebstes Apple Produkt?

Artikelbild: woz.org; Daniel Lamot

Produkte von Amazon.de