Microsoft Mixed Reality ist hier

By Paul

Okt 18, 2017

Auch wenn andere Hardware Sparten von Microsoft am Ende ihrer Tage angelangt sind, gibt es immer noch welche die auf großem Vormarsch sind. Microsoft Mixed Reality heißt nun der letzte Schrei im Bereich Windows. Mit dem Windows Fall Creators Update und zahlreichen Headsets werden entsprechende Technologien nun erstmalig für den Privatanwender verfügbar gemacht.

Was ist überhaupt Mixed Reality?

Die Definition von Mixed Reality ist ein wenig schwammig und schwer greifbar. Die reale Welt oder der virtuellen Welt (Virtual Reality) sind klar definiert und die Begriffe sind einfach verständlich. Auch mit der erweiterten Realität (Augemented Reality) kommt man noch klar. Aber Mixed Reality…

Mixed Reality kann man sich nun als eine Art Überbegriff für all das vorstellen, was von der realen Welt bis zur virtuellen Welt reicht.

Microsofts Name – Microsoft Mixed Reality – ist allerdings ein wenig ungünstig gewählt, da es sich zum Beispiel bei den seit gestern verfügbaren Headsets klar um VR Geräte handelt, obwohl dies nie explizit erwähnt wird.

Gibt es das nicht schon?

Microsoft Mixed Reality HeadsetsOculus, HTC und auch andere kleinere Hersteller, legen im Bereich VR schon stark vor. Wo sich Microsoft abheben konnte, war mit seinem HoloLens Augmented Reality Headset.

Die HoloLens war aber primär an Entwickler gerichtet und sehr teuer. Seit gestern hat Microsoft auch etwas für den Normal-Verbraucher im Angebot – eine Auswahl an VR Headsets! Lenovo, Asus, Acer, HP, Dell gehören zu den Herstellern.

Fundamental machen diese nichts anderes als bisherige VR Headsets, bis auf ein Detail. Für das Tracking der Controller ist nun keine externe Hardware von Nöten. Stattdessen geschieht dies über die im Headset verbauten Kameras. Das coole daran ist, dass man so sein Headset an jedem x-beliebigen Windows 10 PC anschließen und quasi direkt loslegen kann, nach ein wenig Konfiguration versteht sich. Externe Hardware ist nicht notwendig.

Die Systemanforderungen sind auch relativ human. Ein i5 Prozessor der siebten Generation, 8 Gigabyte RAM und die integrierte Grafikeinheit sollen schon für grundlegende Funktionen genügen. Damit sind viele Ultrabooks schon ausreichend. Wer richtig spielen möchte braucht natürlich mehr Leistung. Microsoft hat auch ein passendes Tool im Angebot, mit welchem sich euer System auf Kompatibilität überprüfen lässt.

Die Controller sind standardisiert und somit für jedes Headset gleich.

Die Modelle von Dell, Acer und Lenovo sind auch in Deutschland verfügbar und Fangen bei 449€ an. Hier entlang für mehr Infos.

Microsoft Mixed Reality Acer Move Controllers

Und Windows 10?

Mit dem Windows 10 Fall Creators Update, welches seit gestern verteilt wird, ist Microsoft Mixed Reality vollständig in Windows 10 integriert. SteamVR wird ebenfalls unterstützt.

Aber Spiele sind nicht einmal die primäre Funktion. Man kann sich auch eine virtuelle Arbeitsumgebung einrichten und direkt loslegen Windows 10 Apps in der virtuellen Realität zu nutzen.

Auch wenn das vielleicht aktuelle eher wie ein Gimmick klingt, es ist immerhin ein Anfang.

Welche VR Headsets konntet ihr schon ausprobieren?

Bilder: Hersteller

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=xTT_3DhTMI8

Related Posts

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.