Ihr glaubt es gibt schon genügend Plattformen zum Leihen und Kaufen vom Filmen im Internet? Weit gefehlt, oder? Movies Anywhere soll nämlich nicht noch ein weiterer Dienst sein, sondern vielmehr einer für alle.

Einer für alle?

Ursprünglich startete Movies Anywhere als Disney Movies Anywhere im Jahr 2014. Damals hatte man exklusiv auf iOS Disney, Pixar, Marvel und Star Wars Filme im Angebot.

Jetzt ist aber alles anders: Das „Disney“ im Namen wird gestrichen und dafür gesellen sich vier andere Hollywood Studios dazu, um insgesamt ein Angebot aus ca. 7.500 Filmen zu liefern. Namentlich sind das 20th Century Fox, Sony Pictures, Universal, Warner Bros und natürlich Disney.

Disney Movies Anyhere Umzug zu Movies Anywhere

Der Clou, man bekommt quasi vier Dienste in einem. Movies Anywhere bietet die Möglichkeit iTunes, Amazon Video, Google Play and Vudu Accounts mit dem eigenen Movies Anywhere Konto zu verbinden, um alle bei den jeweiligen Diensten gekauften Disney/ Sony/ Fox/ Universal/ Warner Bros. Filme an einem Ort zu vereinen.

Ja, es werden nicht alle gekauften Filme an einem Ort vereint, sondern nur die der fünf Studios, aber weitere Mitglieder befinden sich wohl schon in der Pipeline.

Was dadurch geschaffen wird ist totale Plattformunabhängigkeit. Kauft man zum Beispiel einen Universal Film auf iTunes, kann man ihn mit Movies Anywhere ohne weiteres auf seinem Android Gerät schauen. Dasselbe funktioniert auch für Google Play und die weiteren Dienste.

Es bleibt zu hoffen das hier wirklich ein Dienst für alle angestrebt wird und man in Zukunft noch mehr Videoplattformen an Bord holen kann, damit sich der Umstieg wirklich lohnt.

Fünf Filme gratis?

Aktuell lohnt sich der Umstieg allerdings auch schon. Verbindet man mehr als zwei Accounts mit seinem neu erstellen Movies Anywhere Konto, bekommt man fünf
Filme geschenkt. Um folgende Filme geht es:

  • Big Hero 6 (Disney)
  • Ghostbusters (Sony)
  • Ice Age (Fox)
  • Jason Bourne (Universal)
  • The Lego Movie (Warner Bros)

Movies Anywhere ist aktuell leider noch ein USA Exklusiv. Das wird sich in Zukunft aber wahrscheinlich ändern, zumindest scheint das beim aufmerksamen Lesen der Pressemeldung durch. In dieser heißt es nämlich, dass man „zuerst“ in den USA startet. Ergo, man hat vor weitere Länder hinzuzufügen.

Das coole dabei ist, dass Movies Anywhere gratis ist und das auch bleiben soll. Wer sich vor dem hoffentlich anstehenden Deutschland Start schon einmal ein Überblick über das Portfolio verschaffen möchte, kann dies hier tun. Aktuell ist der Dienst im Web und in Form von iOS/ Android Apps verfügbar.

Bilder: Hersteller
Via: Redmond Pie

Movies Anywhere Vorstellung