WWDC 2017 Banner

Neue Apple Produkte – das erwartet uns auf der WWDC 2017

Die World Wide Developers Conference steht bevor. Vom 5. bis zum 9. Juni wird Apple seine jährliche Entwicklerkonferenz in San Jose, Kalifornien abhalten. Neben zahlreichen Events, welche besonders für Entwickler interessant sind, an welche die Konferenz schließlich gerichtet ist, gibt es am Montag 5. Juni auch eine Keynote für das allgemeine Publikum. Diese wird wie gewohnt auf Apples Website übertragen und kann um 19:00 Uhr deutscher Zeit hier live mitverfolgt werden. In gewohnter Tradition brodelt vorher die Gerüchteküche ordentlich. Hier eine Zusammenfassung von dem, was kommen könnte und erwartet wird:

Software

Typischerweise liegt Apples Fokus bei der WWDC auf seiner Software. Folglich können wir uns sehr sicher sein, dass folgende Punkte angesprochen werden.

iOS 11

Mittlerweile kann man nicht mehr von iOS sprechen ohne den Sprachassistenten Siri zu erwähnen. Allerdings hat Siri seit seiner Vorstellung enorme Konkurrenz bekommen, mit dem Google Assistant sogar direkt auf dem iPhone. Folglich können wir in dieser Hinsicht Verbesserungen seitens Apple erwarten.

Gerüchten zufolge wären darunter, eine bessere Integration mit anderen Apps zu Erweiterung von Siris Fähigkeiten, eine neue und natürlicher klingende Stimme und eine bessere Anpassung auf den Nutzer. Diese soll durch eine tiefere Integration mit anderen Apple Apps und einer iCloud Synchronisation stattfinden, so die israelische Seite The Verifer.

Auch Apples eigene Apps sollen neue Funktionen erhalten. The Verifier will auch erfahren haben, dass FaceTime Gruppenanrufe vorgestellt werden.

Ein potentieller Dark Mode ist schon seit längerem ebenfalls Teil der Gerüchteliste. Dabei handelt es sich allerdings mehr um einen Feature Wunsch.

Das Ende der 32-Bit App Unterstützung wäre für iOS 11 auch denkbar. In vorherigen iOS Versionen wurde bei solchen Apps schon darauf hingewiesen, dass diese in Zukunft nicht mehr unterstützt werden würden. Folglich würden alle iPhones ohne 64-Bit fähige Prozessoren das iOS 11 Update nicht erhalten – iPhone 5 und älter.

Andere Betriebssysteme

Eine neue Version von macOS wird auch sehr wahrscheinlich vorgestellt werden. Ob es sich dabei um Version 10.13 oder 11 handeln wird ist genau so wenig bekannt wie der Name oder neue Features.

Neue Versionen von watchOS und tvOS werden ebenfalls erwartet.

Hardware

Auch wenn die Vorstellung neuer Hardware eher unwahrscheinlich ist, ist sie definitiv nicht unmöglich. 2013 wurden zum Beispiel das neue MacBook Air und der von manchen liebevoll „trashcan“ genannte Mac Pro vorgestellt.

MacBook Pro 15 verspaetetes LieferdatumNeue MacBooks

Nach der eher mäßig aufgenommenen neuen MacBook Pro Reihe letztes Jahr, wäre ein Refresh jetzt schon möglich. Dieser würde ganz sicher neue Intel Kaby Lake beinhalten.

Indiz dafür wäre das zurückgeschobene Lieferdatum für das MacBook Pro 15 Zoll, wie mehrere Seiten berichten. Persönlich sehe ich darin nicht einen wirklich klaren Hinweis, aber ein Refresh wäre definitiv begrüßenswert.

Neue MacBook Airs wären ebenfalls möglich, auch wenn sie ein wenig Apples aktueller Produktpalette widersprechen würden.

Siri Smart Home Assistent

Gerüchten zufolge ist eine Vorstellung eines solchen Geräts doch sehr wahrscheinlich. Nähere Infos gibt es hier.

iPad

Appleinsider berichtet auch von einer Vorstellung eines neuen iPads. Es gibt sogar schon Bilder und laut Twitter User und „Leaker“ Benjamin Geskin befindet sich dieses sogar schon in Produktion.

Worüber würdet ihr euch am meisten freuen?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.