Wie ihr mit smartem Gepäck und Geldbeuteln euer Reiseerlebnis auf die nächste Stufe heben könnt hatten wir euch kürzlich schon an den Bluesmart Koffern und Volterman gezeigt. Doch was, wenn man schließlich an seinem Ziel angekommen ist? Powerbanks halten eben doch nicht ewig. Der MICRO Travel Adapter, aktuell auf Indiegogo, möchte das nun Problem angehen. Durch ein besonders kompaktes und vielfältiges Design möchte dieser bestechen.

„Was soll denn an einem Adapter so toll sein?“

Hersteller beschränken sich oft darauf ihre Produkte noch größer zu machen. Dabei wird meist eine Menge neuer Features hinzugefügt, bei welchen man sich oft fragt, ob man diese nun tatsächlich braucht. Hersteller möchten so einen Kaufgrund für das neue Produkt schaffen, denn schließlich muss auch der Hersteller sein Geld irgendwo verdienen.

MICRO macht genau das Gegenteil. Dessen Entwickler hat probiert das Endprodukt möglichst klein und handlich zu gestalten, damit es auf Reisen möglichst wenig Platz wegnimmt und man es einfach gerne benutzt. Die Idee ist, dass MICRO euer letzter und einziger Travel Adapter wird.

MICRO Stecker

Was kann MICRO?

MICROS Funktionsumfang ist aufgrund seiner Größe relativ eingeschränkt, aber dennoch zweckorientiert und vollkommen ausreichend. Erwartet kein Produkt, welches sich mit eurem Handy verbindet oder ähnliches.

Es handelt sich um einen kompakten und modularen Stecker. Je nach Ort könnt ihr entweder einen Pin hinzufügen oder die anderen beiden drehen. So könnt ihr in über 150 Ländern auf sieben Kontinenten eure Geräte und Gadgets laden.

Auch auf der Seite wo ihr euer Gerät einsteckt könnt ihr das „Gehäuse“ des oberen Pins entfernen oder drehen, damit die Stecker eures Ladegeräts optimal umschlossen werden.

MICRO Stecker Ummantelung

Weitere Features?

MICRO ist zusätzlich noch mit einer auswechselbaren Sicherung ausgestattet, welche bei dubiosen Steckdosen Schutz für eure teuren Geräte garantiert.

MICRO in Benutzung

Preis

Dieser ist besonders interessant. Betrachtet man MICRO als einmalige Investition und sollte es halten was es verspricht, sind die 29$ welche für einen Adapter fällig werden ein doch sehr fairer Preis. Hier geht es zur Kampagne.

Wichtig ist noch, dass der auf den Bildern zu sehende Adapter noch ein Prototyp ist. Bis zur finalen Version, welche sich laut aktuellen Angaben im Dezember auf den Weg zu seinen Käufern machen wird, könnte sich in Sachen Design oder Features noch etwas ändern.

Des Weiteren hat Micro auch keinen USB Port. Laut Umfragen ist das nicht das, was die Leute wollen, so der Hersteller. Sollte man nicht ohne auskommen, kann immer noch einer angeschlossen werden.

Tipp: Für Reisen immer einen Mehrfachstecker mitnehmen, dann reicht auch ein Adapter völlig aus.

Bilder: Hersteller